27.11.2016 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Bis zum letzten Spaziergang mit Bonnie sah es nach einem gelungen entspannten Sonntag aus.

Das Herbstwetter hat sich zwar nicht verbessert. Jedoch gut eingepackt war es für 30 – 40 Minuten bei 7 – 8 Grad Celsius erträglich.

Allerdings treten seit circa 16:00 Uhr andauernd Störungen bei meinem Festnetz/Internet Anschluss auf.

Zuerst dachte ich, es läge an einem der üblichen Umschaltungen, die ja laut Telekom nicht mehr bei dem neuen ipv6 Verfahren vorkommen sollen.

Also starte ich meinen Router neu und hoffte nach dem Nachmittagsschlaf alles in Ordnung vorzufinden.

Durch laute Diskussionen auf dem Hausflur wurde ich vorm geplanten Zeitpunkt wach und hatte schon den Verdacht, dass es um die Netzstörungen gehen könnte.

Was sich nach dem Aufstehen bestätigen sollte. Wobei nicht jeder der älteren Mitbewohner ein Handy haben und damit auf ein funktionierendes Telefon angewiesen sind.

Es dauert zwar nur ein paar Minuten, bis es wieder läuft, aber es ist dennoch extrem störend, finde ich.

Inzwischen konnte ich im Internet nachlesen, dass es um eine bundesweite Störung gehen soll, die den DNS-Server der Telekom betrifft.

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis sie es im Griff haben und wie sich der weitere Abend dadurch gestaltet.

Zum Glück habe ich darauf verzichtet, meinen Fernseher über den Telefonanschluss laufen zu lassen.

So kann ich nun zumindest in aller Ruhe mit dem Abendessen zum Fernsehabend starten.

Hoffentlich stört es nicht unseren gemeinsamen Tagesabschluss, den ich gerne mit meiner geliebten süßen Michelle bei online Karten-/Würfelspielen und Gespräche begehen möchte.

Advertisements

3 Antworten zu “27.11.2016 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

  1. Hatte uns auch erwischt.
    90 Minuten Warteschleife hieß es, als wir beim Kundenservice nachfragten, auch, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt anrufen sollten und weg war die Telekom.
    Router aus, Router an, so verlief Sohnemanns Abend, der unbedingt mit Inetliebe skypen wollte.

    Auch bei mir hat Telekom keine Macht über mein Fernsehempfang, zum Glück, denn ich brauche meine Flimmerkiste zum Einschlafen 😉

    Eine schöne Woche und liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab erst gar nicht dort angerufen. Obwohl ich auch bereits mein Handy in der Hand hatte und meine Datenkarte vor mir.

      Aber nachdem ich gelesen hatte, beim nächsten Mal, als das Internet kurzzeitig funktionierte, dass die Störung bekannt und in Arbeit ist, fasste ich mich in Geduld.

      Fällt nicht immer leicht, aber mit etwas Übung bekomm ich es meisten irgendwie hin. Mit meinem neuen Smarthpone auf dem ich auch Skype habe, fällt es mir bedeutend leichter.

      Wünsche euch auch eine schöne Woche und das es mit dem skypen des Sohnemanns klappt
      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

  2. Solche Online-Störungen sind wirklich nervig. Ich kann das nachvollziehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s