12.11.2016 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Obwohl ich die letzte Nacht ohne pfeifende Heizung gut durchschlafen konnte, kam ich am Morgen nicht wie geplant früh aus dem Bett.

Das trübe Wetter der letzten Tage hat sich verzogen und ein klarer kalter Herbsttag mit gerade mal 2 – 3 Grad Celsius blickte mir entgegen beim Öffnen der Jalousien.

Jetzt beginnt die Jahreszeit, wo alle Menschen im Freien aussehen, als würden sie rauchen.

Gerade eben bei einem kurzen Abstecher auf dem Balkon hab ich es selbst bei mir beobachtet und das ohne eine Zigarre dabei zu haben.

Es erinnerte mich daran, wie wir als Kinder immer prüften, ob es nötig ist Handschuhe anzuziehen, die uns unsere Mutter sehr frühzeitig hinlegte.

Erst wenn man die eigene Atemluft sehen konnte, war es nach unserer Meinung kalt genug dafür. Zumindest war das die Vorstellung unter uns Jungs in der Schule.

Ich denke, dass bei den heutigen Spaziergängen mit Bonnie, die so gegen 13 Uhr gebracht wird, Handschuhe und dicker Wollschal dringend zu empfehlen ist.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..