11.11.2016 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Nachdem ich gestern vorm Schlafengehen ein Aspirin nehmen musste, konnte ich die Nacht fast ohne Unterbrechung durchschlafen.

Der Wetterumschwung, es wurde wieder deutlich wärmer und auch der Luftdruck veränderte sich, sowie die andauernd in hohen Tönen pfeifende Heizung, hatten zu immer stärker werdenden Kopfschmerzen geführt.

Am Morgen kam ich leicht verspätet kurz vor 9 Uhr gut ausgeruht aus den Federn in einen verregneten Herbsttag.

Wenn ich aus dem Fenster schaue, denke ich nicht, dass es heute noch mal anders wird.

Ein trüber Himmel der beinahe wie Nebel bis zu den Dächern der Einfamilienhäuser reicht und 7 – 8 Grad Celsius machen es nicht gerade angenehm, für mich zumindest.

Dennoch habe ich mich gleich nach dem Frühstück und aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle ans Kochen gemacht.

Nun ist der Krauttopf fertig zum Abkühlen und Abfüllen für den Transport zu meiner Mutter. Auch die dazu gehörigen Kartoffeln, sowie das Freitagsbrot warten nur noch darauf, eingepackt zu werden.

Bevor ich mich daran mache, nutze ich eine kleine Pause zum Austrinken meines Morgenkaffees und Schreiben eines Tagebucheintrags.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.