03.11.2016 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Gerade am Überlegen, was ich nach dem Einkaufen und Aufräumen bzw. Entsorgen der überzähligen Kartonagen im kleinen Zimmer noch anpacken könnte vorm Mittagessen, kam ein Anruf.

Zu meiner Freude kam die Anfrage, ob ich mich für ein paar Stunden um Bonnie kümmern könne, da ihr Halter länger als geplant unterwegs wäre. Ihre Halterin ist noch immer nicht gut genug zu Fuß, um mit ihr raus zugehen.

Sofort machte ich mich auf den Weg sie abzuholen.

Bei leichtem Sonnenschein und 11 Grad Celsius genossen wir für gute 30 – 40 Minuten einen Spaziergang quer durch den Park und außen herum zurück am Einkaufsmarkt vorbei.

Bonnie wäre zwar lieber beim Fressnapf vorbei, aber ich hatte leider kein Geld dabei und wollte nicht einfach nur so dort um ein Leckerli abzustauben rein schneien.

Außerdem gab es gleich nach der Rückkehr das Mittagessen für sie, was sie wie gewohnt mit einem großen Appetit verschlang, bevor es zu einem kleinen Verdauungsschläfchen aufs Sofa ging.

Ich hatte dadurch eine gute Stunde Zeit noch etwas zu erledigen, bevor ich mir mein Essen, Tomatensoße mit Linguine, warm machte.

Nachdem Bonnie vor Kurzem abgeholt wurde, kann ich mein Nachmittagsschläfchen antreten.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.