17.10.2016 – Montagabend , Tagebuch Teil 2

Überraschend kam Bonnie kurz vorm Mittagessen, auf der Flucht vor zu vielen spielenden Besuchskindern, bei mir an.

Die Pizza war leider nichts geeignet, um ihr etwas abzugeben. Also machte ich ein Glas mit Wiener Würstchen auf und sie bekam eines auf drei Portionen verteilt.

Kurze Zeit später lag sie, selig vor sich hin schnarchend, neben mir schlafend, sodass ich in Ruhe fertig essen konnte.

Vorm Nachmittagsschläfchen waren wir auf einem schönen langen Spaziergang kreuz und quer durch den herbstlichen Park.

Inzwischen war auch die Sonne zeitweise am Scheinen und hatte es immerhin auf angenehme 14 Grad Celsius gebracht.

Ein kurzes gemeinsames Nickerchen war danach genau dass richtige für uns beide.

Bis zum nächsten Rundgang hatte ich die Gelegenheit mit einer Tasse Rooibostee ein Zitat und Witze für den Tag zusammenzustellen.

Obwohl es leicht regnete, beim zweiten Spaziergang, ließen wir uns den Spaß nicht vermiesen, eine große Runde durch den Park zu machen.

Bis Bonnie abgeholt wurde, machte sie es sich auf dem Sofa bequem, aber nicht ohne vorher noch ein paar Kurzsprints hinter ihren Leckerlis gemacht zu haben.

Ich denke mal, dass sie damit für heute ausreichend Bewegung hatte, um den restlichen Abend nur noch ans Ausruhen zu denken. Zumindest sagte dies ihr Halter schon mehrfach, wenn er sie abholte.

Gleich ist die restliche Pizza im Backofen fertig und damit geht es dann zu einem gemütlichen Fernsehabend.

Zum Abschluss dieses schönen Wochenbeginns freue ich mich auf die gemeinsame Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle bei online Kartenspielchen und Gesprächen.

2 Antworten zu “17.10.2016 – Montagabend , Tagebuch Teil 2

  1. dobamoblog.wordpress.com

    Nachdem Bonnie ja sicher schon gemerkt hatte, dass sie immer zu Dir gebracht wird, wenn Kinder auftauchen, könnte ich mir gut vorstellen, dass sie da mit ein paar Faxen fleissig nachhilft…hmm?
    LG Doris

    Gefällt 1 Person

    • Etwas kam mir auch schon der Verdacht, aber wir genießen jeden Moment, den wir zusammen verbringen können.

      Und von Unruhe kann ich selten etwas sehen, zumeist liegt sie relativ schnell neben mir oder auf dem Sofa und schläft.

      Liebe Grüße Dieter

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..