17.09.2016 – Samstag , Tagebuch Teil 1 (müder Start wurde doch noch gut)

Obwohl ich früh ins Bett zum Schlafen kam, war ich am Morgen nicht unbedingt ausgeschlafen.

Das Wetter zeigte sich sehr wechselhaft zwischen Sonnenschein und trübem Himmel schwankend mit 16 – 17 Grad Celsius.

Nicht einfach dann das Passende zum Anziehen herauszusuchen, zumindest für mich.

Nach kurzer Überlegung entschloss ich mich heute einzukaufen, da nicht sicher ist, wie das Wetter in der kommenden Woche ausschaut.

Überrascht konnte ich feststellen, dass zu dieser frühen Stunde, circa 10:30 Uhr, wenig im Geschäft los und die Wartezeit an der Kasse akzeptabel war.

Die Sonne hatte sich inzwischen ebenfalls durchgesetzt und so ging es bei angenehmen 22 Grad Celsius zurück auf den Heimweg.

Gleich werde ich eine kleine Ruhepause in der Sonne auf meinem Balkon einlegen und dann schauen, was ich noch bis zum Mittagessen anpacken könnte.

Von der Trägheit des Morgens ist nichts mehr zu spüren. Dies möchte ich so gut und lang es geht ausnutzen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s