Wuschel erzählt Teil 23 – frühes Aufstehen, nein Danke

zu den vorhergehenden Teilen der Erlebnisse mit/von Wuschel:
https://dieka56welt.wordpress.com/2015/08/09/zusammenfassung-index-erzaehlungen-wuschel-19712468/

++++++++++++++++++++++++++++++++++..

Wie immer sehr schön geschrieben von meiner geliebten Michelle aus der Sicht vom Wuschel:

Hallo meine lieben Freunde hier im schönen Hundehimmel. Heute erzähle ich Euch etwas über Dieters Lieblingsbeschäftigung, und zwar das Formel 1 Rennen anzuschauen.

So unchristlich zeitig konnte der Beginn des Rennens gar nicht sein, dass er nicht aufstand, um sich vor den Fernseher zu hocken. Was mich ja keineswegs gestört hätte, wenn er mich nicht immer vorher zum Pieseln hinaus geschleppt hätte.

Es war mir einfach nicht möglich ihm klarzumachen, dass er sich gefälligst nur um seine eigene Pieselei zu kümmern hat, und ich sage, wann ich soweit bin, dass wir hinaus gehen.

Nein, stur wie ein Bock, bestand er darauf, mich mitten aus dem Schlaf auf die Straße zu schleifen, wo er noch sturer darauf bestand, dass ich auf der Stelle meine Geschäfte verrichte. Geradeso als wenn es seine Geschäfte wären.

Ich konnte kaum die Augen offen halten, geschweige denn mich auf einen Geschäftsplatz konzentrieren, und hörte unentwegt nur „na jetzt mach doch schon endlich“.

Einmal bin ich sogar richtig auf die Seite gekippt, erinnere ich mich, weil ich viel zu müde war, um die Balance zu halten. Aber das hat Dieter kein Wimpernzucken gekostet. Das einzige was ihn interessierte war dieses blöde Formel 1.

Zu meinem Glück gab es dort einen großen Stein, an den ich mich immer anlehnen konnte, und es einfach nur rinnen lassen, um endlich wieder zurück in mein Bett zu kommen.

Das war jedes mal ein derartiger Stress, sage ich Euch, dass ich manches mal sogar gleich neben dem Frühstücksnapf wieder weg pennte.

Das waren die wenigen Tage, an denen mein Dieter mich entsetzlich nervte, und ich ihn am liebsten in den Hintern gebissen hätte…ähm, natürlich nur ein Scherz, eh klar.

Meinem heiß geliebten Dieter wehzutun, wäre das absolut Letzte gewesen, was mir jemals eingefallen wäre…..aber das wisst Ihr ja selbst auch bereits.

Und nun schlaft gut und träumt was Schönes, bis zur nächsten Geschichte.

Fortsetzung folgt ……

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.