25.07.2016 – Montag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen kam ich schwer aber doch kurz nach dem Weckerklingeln aus dem Bett und das bei bereits guten 24 – 25 Grad Celsius mit viel Sonnenschein an einem wolkenlosen Himmel.

Leider war deutlich zu spüren das kein Rollo die Sonne hindern konnte ihre Wärme ins Zimmer zu bringen, sodass es gute 29 Grad Celsius waren und damit fast ein Saunagefühl aufkam.

Nach dem Frühstück rief ich deswegen gleich die Firma wo ich das Rollo kaufte an wegen eines Termins und warte nun auf den Rückruf der Monteure, wann sie es zeitlich einplanen können.

Damit ich nicht nutzlos den Vormittag verrinnen ließ, bis Bonnie gebracht wurde, habe ich eine Waschmaschine angeworfen, meine ausstehende Briefpost und noch ein paar weitere Kleinigkeiten erledigt.

Sobald die Wäsche fertig und aufgehängt ist geht es auf eine kurze Runde mit ihr, was mindestens 15 bis 20 Minuten bedeutet, vor dem Mittagessen.

Wobei ich keine Idee habe, was ich mir bei diesem Wetter machen werde, denn nicht mal für einen leckeren Salat kann ich mich im Moment begeistern.

Aber als Diabetiker muss ich ausreichend Essen um eine Unterzuckerung zu vermeiden.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s