15.06.2016 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Nun ist es bald wieder Zeit für ein Nachmittagsschläfchen und ich komme erst jetzt dazu, einen ersten Tagebucheintrag zu schreiben.

Nicht nur das ich 45 Minuten später als geplant aus den Federn kam, lief der heutige Tag anders ab als sonst mittwochs.

Nachdem meine Mutter ihren Fuß schonen soll, habe ich das Mittagessen bei ihr vorbei gebracht und dabei festgestellt, wie schnell die Zeit verstreicht, wenn es von der Routine abweicht.

Sogar die Abläufe beim Kochen musste ich leicht anpassen, damit ich alles früh genug fertig bekam, um es entsprechend verpacken zu können, das heißt, es musste deutlich abgekühlt sein.

Da ich, anders als die Lieferdienste, keine Behälter habe, um warmes bzw. heißes Essen vernünftig zu transportieren.

Zum Glück konnte ich es in drei Gefäßen (Einmachgläsern mit Deckeln) separat unterbringen, sodass die Tortellini nicht vom Lauchgemüse oder der Soße aufgeweicht wurden.

Mit dem Hin- und Rückweg hatte ich Glück, gerade zwischen zwei Platzregen mit leichtem Gewitter, trockenen Fußes zu kommen.

Aber besser ich mache den Weg als das meine Mutter es tut und vielleicht dann auf dem nassen Fußweg ausrutscht.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.