13.02.2016 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Anders als gestern kam ich heute nur sehr schwer und träge aus dem Bett, was aber nicht großartig verwunderlich ist, wenn ich so aus dem Fenster schaue.

Ein trüber regnerischer Tag mit lediglich 5 Grad Celsius ist alles andere als motivierend, zumindest für mich.

Trotzdem konnte ich mich, nach einem kleinen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken, dazu durchringen meine aktuell in Arbeit befindliche Lebenserinnerung, fast fertig zum Lektorieren, durch meine geliebte Michelle, zu schreiben.

Aber nun habe ich erst einmal eine kurze Pause eingelegt, um in aller Ruhe meinen Morgenkaffee fertig zu trinken, die Beiträge im Reader zu lesen, Kommentare zu geben und beantworten, einen Tagebucheintrag zu erstellen.

Mit etwas gedanklichen Abstand geht es anschließend an ein letztes Korrekturlesen, bevor ich es absende.

Zum Mittagessen brate ich mir ein paar Schupfnudeln mit Schinken und Rührei als eine Art Bauernomelette. Dazu einen kleinen einfachen Tomatensalat.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.