02.01.2016 – Samstag – Tagebuch Teil 1

Obwohl ich heute bereits mindestens eine Stunde vorm Weckerklingeln ausgeschlafen war, ich habe extra nicht auf die Uhr geschaut, blieb ich im warmen Bett gemütlich meinen Gedanken folgend liegen.

Was sich jedoch nicht als sehr hilfreich herausstellte, denn als dann der Wecker sich meldete, war ich zu faul zum Aufstehen und drückte mich gute 30 Minuten weiter davor.

Erst der Hunger veranlasste mich aktiv zu werden, an einem trüben regnerischen Tag mit knappen 4 Grad Celsius.

Es schaut auch nicht großartig danach aus, als wenn es heute noch mal aufhörte zu regnen. Wäre es Schnee, hätten wir eine geschlossene Schneedecke, oder wie man bei uns landläufig sagt „Ski und Rodeln gut“.

Trotz dieser widrigen Umstände war ich schon richtig fleißig. Neben einer Waschmaschine mit Bettwäsche habe ich sogar einen Teil meiner Lebenserinnerungen zum Lektorieren durch meine geliebte Michelle fertig bekommen.

Bevor ich ans Mittagessen gehe, werde ich versuchen etwas vom Berg des liegen gebliebenen Schreibkrams abzuarbeiten.

7 Antworten zu “02.01.2016 – Samstag – Tagebuch Teil 1

  1. Hier ist heute irgendwie ein komischer Tag. Ich bin so müde und doch nicht müde genug. Dann wurde es irgendwie auch nicht richtig hell…naja, morgen wirds bestimmt besser. Hab einen schönen Abend.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s