28.12.2015 – Montagabend , Tagebuch Teil 2

Am Nachmittag wurde der Nebel immer dichter und so überlegte ich kurz, nach meinem Nachmittagsschlaf, ob es sich lohnt, einen Spaziergang zu machen.

Denn in dieser Waschküchenatmosphäre konnte man kaum die Hand vor Augen sehen.

Im Park waren manche Hunde nur durch blinkende Halsbänder zu sehen und die Begleiter zumeist erst auf Armeslänge.

Vielleicht sollte ich mir, wenn ich alleine unterwegs bin, auch irgend etwas blinkendes Umhängen und für Bonnie ein entsprechendes Halsband.

Heute war mir, nach dieser Kälte (maximal 2 – 3 Grad Celsius), nach einem heißen Pfefferminztee mit viel Honig. Denn mit meinen klammen Fingern hätte ich Probleme gehabt, den losen Tee aus der Verpackung in das Tee-Ei zu bringen.

Nach einem kleinen Abendessen geht es nun gemütlich vor den Fernseher bis zum gemeinsamen entspannenden Tagesausklang mit meiner geliebten süßen Michelle.

2 Antworten zu “28.12.2015 – Montagabend , Tagebuch Teil 2

  1. Hat leider nicht funktioniert, mein Bärchen.
    Vielleicht ja morgen.

    go deo do Michi

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s