30.11.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

Auch wenn ich heute erst gegen 10 Uhr aus dem Bett kam, nach einer ungestörten Nachtruhe ohne pfeifende Heizung oder Nachbarn, die in aller frühe schon anfangen, in ihrer Wohnung zu Handwerkern.

Leider spielt das Wetter nicht mit, sondern hüllt sich in dunkle Regenwolken, bei immerhin 10 – 11 Grad Celsius, was sich aber bei dem kräftigen Wind weitaus kühler anfühlt.

Nachdem ich diese Woche zwei Zahnarzttermine habe, sah ich zu so viel wie möglich bereits heute zu erledigen.

Und so habe ich sowohl die Wohnung geputzt als auch einen frischen Brotteig angesetzt. Außerdem eine Maschine voll Wäsche gewaschen, getrocknet und zum Auslüften aufgehängt.

Zwischendurch habe ich in den kleinen Pausen etwas im Internet herum gesurft bzw. im Blog Beiträge gelesen/kommentiert und Kommentare beantwortet. Dabei muss ich aufpassen das mir die Zeit nicht zwischen den Fingern zerrinnt.

Und ich kam sogar dazu, an meinen Lebenserinnerungen zu schreiben, sodass ich entweder heute oder spätestens morgen einen weiteren Teil zum Lektorieren an meine geliebte Michelle geben kann.

Zum Mittag habe ich mir eine Pizza mit Tomaten, Käse, Peperoniwurst, Vorderschinken, Schafskäse, Brokkoli und Knoblauch gegönnt. Ich hoffe, dem Zahnarzt macht der Knoblauch morgen nichts aus, hab ich allerdings erst zu spät daran gedacht.

Das wöchentliche Einkaufen habe ich heute ins Wasser fallen lassen, d.h. Ist wegen starken Wasserfalls vom Himmel abgesagt worden.

Außerdem werde ich am Mittwoch von meiner Mutter bekocht und brauchte nichts frisches einzukaufen.

Bevor ich nun gleich zu einem Nachmittagsschlaf verschwinde, habe ich mir die Zeit für einen kurzen Tagebucheintrag genommen.

3 Antworten zu “30.11.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

  1. Beneidenswert, wenn man so lange schlafen kann. Ich bin immer schon um 5.00 Uhr hellwach und einen Mittagsschlaf schaffe ich auch fast nie. Dafür lege ich mich oft schon nach der Tagesschau ins Bett und dann kommt die schönste Zeit des Tages: Ich lese, bis mir mein eBook-Reader aus der Hand fällt.

    Gefällt 1 Person

  2. 1 bis zwei Uhr jede Nacht und ist ja klar dass man dann erst am 10 aufsteht, muss ja meine 8 Stunden haben. Dafuer will ich mich dann nicht hinlegen durch den Tag sonst verlier ich noch mehr Tageslicht.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.