Tagesarchiv: 24. November 2015

24.11.2015 – Dienstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Arzt zum Patient: „Warum rennen Sie aus dem OP-Saal hinaus?“

Patient: „Die Schwester hat gesagt: Regen Sie sich nicht so auf, das ist nur eine einfache Blinddarmoperation. Sie werden es schon schaffen!“

Arzt: „Und was ist daran schlimm?“

Patient: „Sie hat es nicht zu mir gesagt, sondern zu dem Chirurgen …“

24.11.2015 – Dienstagabend , Lebensweisheit / Zitat

Franz Kafka (* 3. Juli 1883 in Prag, Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Klosterneuburg-Kierling, Österreich) war ein deutschsprachiger Schriftsteller

24.11.2015 – Dienstagabend , Tagebuch Teil 2

Nach dem leicht chaotischen Nachmittag hatte ich den Schlaf dringend nötig, auch wenn es dauerte, richtig zu entspannen.

Anschließend ein kurzer Spaziergang durch den Park bei gerade mal 5 Grad Celsius und starkem Wind machte den Kopf richtig frei.

Wieder zurück wollte ich, mit einer Tasse heißen Tees bewaffnet, in aller Ruhe schauen, was ich wegen der kleinen Schrift meiner Beiträge machen könnte.

Um so erstaunter war ich, das plötzlich alles wie gewohnt auf meinem Blog angezeigt wurde.

Kaum hat man sich beschwert und schon ist wieder alles in Ordnung mit dem Schriftbild, oder einfach nur Zufall.

Bestätigt aber meine Vermutung nicht gleich etwas selbst zu ändern, sondern ein paar Tage abwarten und schauen was passiert.

Nun werde ich entspannt vor dem Fernseher verbringen, bevor es zum Tagesausklang, mit meiner geliebten süßen Michelle, bei online Karten-/Würfel-Spielchen und Gesprächen geht.

24.11.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Der heutige Tag fing sehr schön an, mit Sonnenschein und klarem Himmel. Auch wenn es gerade mal 3 – 4 Grad Celsius waren und ein starker kalter Wind wehte.

Ich kam rasch nach dem Weckerklingeln aus dem Bett und konnte einiges am Vormittag erledigen, wie z.B. einkaufen, Brotteig ansetzen, ein paar wichtige Telefonate führen.

So gegen 13 Uhr kam ich dann erneut online und stellte fest, dass sich am Design meines Blogs bei wordpress etwas geändert hatte. Die schöne große Schrift war nun irgendwie nicht mehr durch mich einstellbar und auf einen unschönen Standard gesetzt.

Nach ein paar Tests dachte ich, einfach abwarten, es wird sich bestimmt in Kürze normalisieren. So wie es mit den Einstellungen im Reader über die Webseiten, denen man folgt, heute richtig funktioniert und auch der „Sonnenuntergang“ in „Sofort“ bereinigt wurde.

Also machte ich mich weiter an meine geplanten Arbeiten, die gut von der Hand gingen, sodass ich mit mir und dem Tag zufrieden war.

Vorm Mittagessen wollte ich nur noch kurz in meinem Blog schauen und stellte fest, dass ich keine Videos mehr aufrufen konnte.

Daran habe ich mich dann über zwei Stunden festgebissen, bis ich bemerkte, dass ich mir selbst ein Ei auf die Schienen genagelt hatte (wie man umgangssprachlich sagt).

Ich hatte mein Systemdatum geändert um einen Auszug aus meiner Buchhaltung zu drucken und hatte ganz vergessen dieses auf den aktuellen Tag zurückzustellen.

Und mein Internet Explorer konnte mit dem Sicherheitszertifikat von Youtube, dass in der Zukunft begann nichts anfangen, daher verweigerte meine Schutzsoftware den Zugriff.

Bis ich allerdings auf diese Lösung kam, hatte ich einiges ausprobiert und mein so nebenbei verzehrtes Mittagessen lag mir richtig schwer im Magen, bei der Überlegung eventuell einen neuen Internetexplorer installieren zu müssen.

Denn meine Tests auf dem Smartphone mit meinem Blog und den Musikvideos hatten gezeigt, das es funktionieren müsste.

Nun ist fast alles wieder in Ordnung und das Brot im Backofen bald fertig. Anschließend werde ich, um das Ganze zu verdauen, ein längeres Mittagsschläfchen auf meinem Sofa einlegen.

Anschließend hoffe ich meine aktuelle in Arbeit befindliche Lebenserinnerung zum lektorieren fertig zu bekommen.