19.11.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Eine ruhige und fast durchgehende Nachtruhe ließ mich heute früh, kurz nach 9:00 Uhr, aus dem Bett kommen.

Auch wenn das Wetter noch sehr trübe aussah, mit leichten Regenwolken am Himmel und windig, so hatte es bereits 15 Grad Celsius auf meinem Balkon.

Nach einem kurzen Frühstück machte ich mich gleich ans Schreiben meiner Lebenserinnerungen, während ich darauf wartete, dass Bonnie gegen 11 Uhr gebracht würde.

Ich bin gut vorangekommen und werde sie im Laufe des Tages wohl auch so weit haben, um sie zum Lektorieren, durch meine geliebte Michelle, bereitzustellen.

Leider scheint etwas dazwischen gekommen zu sein oder ich habe es falsch verstanden, denn Bonnie ist bis jetzt nicht da.

Davon lasse ich mich aber weiter nicht stören, sondern gehe jetzt erst einmal, um vom Schreiben zu entspannen, daran das Bad und die Vorratskammer zur Begutachtung des Wasserschadens vorzubereiten.

Anschließend ist schon wieder Zeit fürs Mittagessen, was relativ schnell zubereitet ist.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.