27.10.2015 – Man lernt nie aus – Teil 1

Am vergangenen Wochenende musste ich erneut feststellen, dass es nichts gibt, was unmöglich ist.

Ich habe vor etwas über 3 Jahren einen neuen Laptop bei einem namhaften Hersteller gekauft und darauf war Office Starter 2010 vorinstalliert.

Deswegen hatte ich darauf verzichtet das komplette Officepaket zu kaufen, da ich beruflich nicht mehr aktiv, das meiste nicht benötigte wie z.B. PowerPoint.

Word und Excel waren in ihren Grundfunktionen nach kurzem Test für mich im privaten Bereich ausreichend.

Schon öfters war mir jedoch in letzter Zeit aufgefallen, das beim Schreiben an meinen Lebenserinnerungen, regelmäßig für kurze Zeit das Textverarbeitungssystem hing.

Ich dachte dabei aber eher, dass ich entweder zu schnell geschrieben hätte oder aus Versehen eine falsche Tastenkombination erwischt oder es langsam Zeit würde einen neuen Laptop zu kaufen.

Nun musste ich feststellen, dass es jedoch daran lag, dass meine Office-Software dann scheinbar versuchte auf den Microsoft-Werbe-Server zuzugreifen, um mir Werbung am rechten unteren Rand einzuspielen.

Bisher war mir diese nie großartig aufgefallen. Aber jetzt wurde scheinbar dieser Server, wie ich durch etwas Suchen im Internet feststellte, endgültig vom Netz genommen.

Aber, anstatt es darüber vorher eine Information gegeben hätte oder nach Möglichkeit bereits beim Kauf, blieben die Kunden einfach in der Luft hängen.

Nicht immer aber meistens hängte sich nun beim Start, das Hautprogramm einfach auf. Nur in ganz seltenen Fällen erwischte es nach einiger Zeit eine richtige Programmabzweigung und arbeitet korrekt weiter ohne Werbung.

Mit Graus denke ich daran, wie es mir da ergangen wäre, würde ich z.b. am Wochenende im Hotel beim Kunden an einem dringenden Projekt gesessen haben. Denn sehr oft gab es damals in den Hotels nicht überall WLAN.

Und so habe ich mich dann am Montag, kurz vor Mitternacht, völlig entnervt entschlossen eine kostenlose und freie Software (Open Office von Apache) aus dem Netz herunterzuladen und zu installieren.

Mehr dazu im nächsten Teil ….

Eine Antwort zu “27.10.2015 – Man lernt nie aus – Teil 1

  1. habe ich auch und bin sehr zufrieden damit

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s