Tagesarchiv: 23. Oktober 2015

23.10.2015 – Freitagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Zwei Politiker auf dem Weg zu einer Sitzung:

„Was sagten Sie neulich in Ihrer Rede zur Rentenreform?“

„Nichts.“

„Das ist mir klar, aber wie haben Sie es formuliert?“

Werbeanzeigen

23.10.2015 – Freitagabend , Lebensweisheit / Zitat


Abraham Lincoln (* 12. Februar 1809 bei Hodgenville, Hardin County, heute: LaRue County, Kentucky; † 15. April 1865 in Washington, D.C.) amtierte von 1861 bis 1865 als 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

23.10.2015 – Freitagabend , Tagebuch Teil 2

Den Abendspaziergang ließ ich heute ausfallen, zu sehr war ich mit den neuen Funktionen meines Smartphones beschäftigt und dann war es mir zu dunkel bzw. spät noch loszugehen.

Bis auf mein Word-Programm scheint wieder alles auf meinem Laptop zu laufen. Aber ich denke, dies bekomme ich in Kürze auch in Griff und wenn nicht, dann lade ich es mir einfach neu herunter.

Viel schlimmer wäre es, wenn das Internet nicht funktionieren würde und ich alles von den CDs installieren müsste. Immerhin sind diese 3 – 4 Jahre alt und dürften einige Stunden nach Updates im Internet suchen.

Gleich geht es in die Küche zum Aufwärmen des Abendessens (Blumenkohl mit Bratkartoffeln und Bratwürstchen in Zwiebelsoße)

2015-10-23-Rosenkohl Bratkartoffeln Bratwürstchen Zwiebelsoße

Anschließend werde ich den Abend vorm Fernseher mit einer guten Tasse Kirchblütentee im Scheine der Herstdeko verbringen, bis zum gemeinsamen Tagesabschluss mit meiner geliebten süßen kleinen Michelle.

23.10.2015 – Freitag , Tagbuch Teil 1

Heute Morgen bin ich gut ausgeruht und mit viel Elan kurz nach dem Weckerklingeln in den neuen Tag gestartet.

Bei 11 Grad Celsius und nur leicht bewölktem Himmel wunderte es mich nicht und daher machte ich mich gleich nach einem kurzen Frühstück ans Aufräumen, Staubsaugen, etc. des Wohnzimmers.

In der Zwischenzeit war dann so nebenbei das Freitagsbrot fertig und ich fing gleich an mit den Vorbereitungen fürs Mittagessen.

Die Kartoffeln waren schnell geschält, und während sie kochten, ging‘s ans Waschen und Putzen des Blumenkohls. Was einige Zeit in Anspruch nahm, aber nun ebenfalls erledigt ist und er gerade leicht durchgegart wird.

Bevor ich mich an die Bratwürste und die Zwiebelsoße mache, nutze ich eine kleine Ruhepause mit meinem restlichen Frühstückskaffee zum Schreiben meines Tagebuchs.

Das Wetter hat sich in der Zwischenzeit sehr verbessert und die Sonne lacht von einem wolkenlosen Himmel bei 13 Grad Celsius.