Tagesarchiv: 14. Oktober 2015

14.10.2015 – Mittwochnacht . Lustiges zum Tagesausklang

Der Chef zum verspäteten Mitarbeiter: „Sie kommen diese Woche schon zum vierten Mal zu spät. Was schließen sie daraus?“

Mitarbeiter: „Es ist Donnerstag!“

Werbeanzeigen

14.10.2015 – Mittwochabend , Lebensweisheit / Zitat


Thomas Fuller (* 1608 in Aldwinkle; † 16. August 1661) war ein englischer Historiker

14.10.2015 – Mittwochabend , Tagebuch Teil 2 (Überraschung am Nachmittag)

Nach einem kalten jedoch ansonsten zufriedenstellenden Tag legte ich mich gemütlich heute zum Nachmittagsschlaf hin.

Kurz bevor ich aufstehen wollte, wurde ich durch ein langsam ansteigendes Pfeifen wach und stellte rasch fest, dass es mein Heizkörperventil ist.

Vor kurzem klemmte es bereits, sodass ich einen Handwerker kommen lassen musste und wie es ausschaut, kann ich nur hoffen, dass es diesen Winter durchhält.

Im Moment reicht es noch, wenn es eines von mir mit dem Gummihammer übergezogen bekommt, sobald es wieder anfängt zu pfeifen.

Morgen werde ich mich deswegen mal mit dem Hausmeister kurzschließen, wenn das Heizkörperventil weiterhin keine Ruhe gibt, denn dies kann kein Dauerzustand für den Winter sein.

Zwar leicht beunruhigt, aber ich kann nicht 24 Stunden am Tag aufs Ventil aufpassen, machte ich mich dennoch auf einen kurzen Spaziergang, was bei gerade mal 5 Grad Celsius und nasskaltem Wind keine rechte Freude bereitete.

Da werde ich mir wohl ein paar Gedanken dazu machen müssen, damit ich es nicht ganz einschlafen lasse, ohne Bonnie an die frische Luft zu gehen.

Nun freue ich mich auf mein Abendessen und anschließend mal schauen, was es im Fernsehen zur Entspannung gibt.

Der gemeinsame Tagesausklang mit meiner geliebten süßen Michelle wird mir dann eine erholsame Nachtruhe bescheren.

14.10.2015 – Nachtrag zum gestrigen gemütlichen Herbstabend

Gestern war es mir etwas zu spät dafür und deshalb nachfolgend ein paar Bilder nachträglich davon:

2015-10-13-gemütlicher Herbstabend

2015-10-13 - gemütlicher Herbstabend-1

14.10.2015 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1 (trüber nasskalter Herbsttag)

Bei nur knappen 5 Grad Celsius und nasskaltem sonnenlosem Wetter war es nicht leicht mit dem Aufstehen bei mir.

Jedoch mit weiterhin guter Stimmung und einem guten Frühstück ging es langsam ans Tagwerk, wenn man es so nennen kann bzw. möchte.

Das frische Brot hatte ich bereits gestern gebacken und deshalb war lediglich das Mittagessen vorzubereiten.

Paprika, Karotten, Kohlrabi Gemüse ist keine große Herausforderung für mich und trotzdem stelle ich gerade fest, dass es bereits nach 12 Uhr ist.

So schnell vergeht die Zeit, wenn man nicht aufpasst und seine Gedanken einfach treiben lässt, was ja beim Schreiben an den eigenen Lebenserinnerungen nicht verkehrt ist. Allerdings sollten diese Gedanken dann möglichst festgehalten bzw. aufgeschrieben werden.

Heute möchte ich endlich das Rezept von letzter Woche fertig schreiben und hier online stellen, denn im Prinzip käme nun ein neues von heute.