13.10.2015 – Wie man unerwünschte Kommentare verhindern kann

Bestimmt haben sich einige und vielleicht besonders die von Blog.de kommenden gefragt, wie man unerwünschte Kommentatoren/innen los bekommt.

Hier kann man einen Follower nicht rauswerfen, so wie es bei Blog.de mit jemand auf der Freundesliste möglich war.

Ganz zu Beginn hatte ich irgendwo etwas von einer Blacklist gelesen, wusste aber im ersten Moment nicht wo und wie diese funktioniert.

Beim Durchblättern der Einstellungsmöglichkeiten fand ich den Bereich „Diskussionen“ und dort am Ende der Seite auch die Blacklist für Kommentare.

Einstellungsmöglichkeiten findet man im Dashboard, rechts oben wo man sich an und abmelden kann und auch unter „Meine Websits“.

Was man dort alles eingeben kann, um einen Kommentar als Spam zu behandeln, ist sehr umfangreich (von Username des Kommentierenden bis einzelne Worte im Kommentartext).

Ich habe jedoch lediglich getestet einen Username, eine Userid und eine Mail-Adresse als Sperrmerkmal einzugeben.

Egal wie ich danach versuchte einen Kommentar abzugeben, wurde dieser sofort in den Spamordner geschoben, wo er wieder freigegeben oder gelöscht werden kann.

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, mit problematischen Zeitgenossen/innen, zurechtzukommen oder bestimmte Themen bei Kommentaren zu unterbinden.

8 Antworten zu “13.10.2015 – Wie man unerwünschte Kommentare verhindern kann

  1. Sehr informativ mein Schatz, und für mich auch sehr wichtig zu wissen, wie ich mir gegebenen falls helfen könnte.
    Vielen lieben Dank für Deine Mühe

    go deo do Michi

    Gefällt mir

    • Das freut mich meine herzallerliebste süße Michelle, hat mir auch Spaß gemacht, für dich, auf die Suche nach einer guten und leicht umzusetzenden Lösung zu gehen.

      Und dieses Mal nicht als Schnellschuss, sondern in aller Ruhe wie früher systematisch und nachvollziehbar. Leider wollte mein Programm, für Bildschirmkopien erstellen, nicht mehr so wie ich, aber darum kümmere ich mich auch in Ruhe demnächst.

      Dein Dieter (go deo do)

      Gefällt mir

  2. So wie ich das sehe, muss man doch sowieso erstmal jeden Kommentar freischalten, oder?

    Gefällt mir

    • Nur wenn man es so eingestellt hat unter Diskussionen. Aber man kann auch offene Kommunikation zulassen, solange es keine Störenfriede gibt.

      Was mir am liebsten ist, denn nicht immer komme ich über den Tag so schnell dazu Kommentare zu bearbeiten bzw. befürchte an manchen Tagen es zu vergessen.

      Gefällt mir

  3. Danke, lieber Dieter.
    Das ist gut zu wissen, man weiss ja nie, wann man es brauchen kann.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s