Tagesarchiv: 11. Oktober 2015

11.10.2015 – Sonntagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber macht einen Besuch auf einem Bauernhof und lädt dazu auch die Presse ein. Ein Fotograf knipst ihn im Schweinestall.

Stoiber: „Dass ihr mir aber nicht so dummes Zeug unter das Bild schreibt, wie Stoiber und die Schweine oder so!“

Reporter: „Nein nein, geht schon klar.“

Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung und darunter zu lesen: „Stoiber (3.v.l.)“

11.10.2015 – Sonntagabend , Lebensweisheit / Zitat


Gabriel José García Márquez (* 6. März 1927 in Aracataca, Kolumbien; † 17. April 2014 in Mexiko-Stadt, Mexiko), war ein kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger.

11.10.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Beim zweiten Spaziergang haben Bonnie und ich jede Menge Kastanien gefunden jedoch keine Eicheln oder etwas anderes, das mir gefallen hätte.

Das Wichtigste war, wir beide hatten Spaß und konnten bei dem doch kalten Wetter die herrliche Herbstsonne genießen.

Nach dem Mittagessen war noch genug Zeit, um gemeinsam auf dem Sofa zu entspannen, bevor Bonnie abgeholt wurde.

Ich habe anschließend noch an meinen Lebenserinnerungen geschrieben und mich im Blog mit lesen und kommentieren herumgetrieben, bevor es zum Nachmittagsschlaf aufs Sofa ging.

Den Abendspaziergang habe ich nach einem kurzen Rundgang durch den fast dunklen Park schnell beendet. Ich sollte mir entweder eine andere Strecke für abends suchen oder früher gehen, wenn es noch hell genug ist, um die Gegend zu genießen.

Gleich gibt es ein leckeres Abendessen und Entspannung vorm Fernseher bevor es zum Tagesausklang, mit meiner geliebten süßen Michelle, einige schöne online Karten-/Würfel-Spielchen und Gespräche geben wird.

Diese gemeinsame Zeit wird uns beiden eine angenehme und erholsame Nachtruhe bescheren und damit einen guten Start in die neue Woche.

11.10.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1 (herbstliche Grüße vom Spaziergang mit Bonnie)

Beim Aufstehen heute Morgen waren es gerade Mal knappe 11 Grad Celsius bei einem fast wolkenlosen Himmel jedoch ohne Sonne und so wappnete ich mich auf ein paar kühle Spaziergänge mit Bonnie.

Gerade fertig mit Frühstücken wurde sie vereinbarungsgemäß vorbeigebracht und so hatten wir auch gleich Zeit zum in der Wohnung herumtoben, Leckerli suchen und ausgiebig Knuddeln auf dem Sofa.

Anschließend nutzte Bonnie die Gelegenheit für eine kleine Schlafpause bis zur Spaziergangszeit, denn da stand sie pünktlich neben meinem Schreibtisch.

Unterwegs viel mir ein das ich ja etwas für mein Wohnzimmer sammeln wollte, um es herbstlich herzurichten.

Leider hatte ich nach einer Handvoll gesammelter Kastanien und Eicheln die Jackentasche voll.

2015-10-11 - herbstliche Grüße

Wenn es gleich auf die nächste Runde geht, habe ich mir eine Tüte eingepackt, um Weiteres einzusammeln.