Tagesarchiv: 3. Oktober 2015

03.10.2015 – Samstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Familie Müller macht eine Wanderung durch den Wald.

Nach ein paar Stunden sagt Herr Müller: „Schaut mal, hier ist der ideale Platz für ein Picknick!“

Frau Müller entgegnet: „Schatz, Du hast wie immer recht: Hunderttausend Ameisen können nicht irren!“

03.10.2015 – Samstagabend , Lebensweisheit / Zitat

Swami Vivekananda (* 12. Januar 1863 in Kolkata; † 4. Juli 1902 in Haora; bürgerlicher Name: Narendranath Datta) war ein hinduistischer Mönch und Gelehrter.
Vivekananda sprach als erster Hindu vor dem Weltparlament der Religionen (World Parliament of Religions) im Jahre 1893 in Chicago, Illinois.

03.10.2015 – Samstagabend , Tagebuch Teil 2 (Bonnie zu Besuch)

Bei schönstem Sonnenschein und 18 – 20 Grad Celsius war es sehr angenehm fast eine Stunde mit Bonnie durch den Park und die umliegende Gegend zu streunen.

2015-10-03-Mittagspaziergang

Bonnie im herbstlichen Park

Anschließend waren wir jedoch beide reif für einen ausgiebigen Mittagsschlaf.

Danach gab es eine kleine Stärkung, Butterkekse und Tee für mich und Hundekekse für Bonnie, bevor es auf den etwas kürzeren Abendspaziergang ging.

Gerade als ich dabei war unser Abendessen zu machen, Bauernomelett mit einem extra Wiener Würstchen für Bonnie wurde sie abgeholt.

Also kam das Würstchen kleingeschnitten ins Bauernomelett, mit ein paar kleinen Gewürzgurken, ein leckeres Abendessen.

Das Fernsehprogramm ist heute noch weniger begeisterungsfähig als sonst und so werde ich gleich schauen, was ich mit dem restlichen Abend anfangen kann.

Insgesamt war der Tag jedoch angenehm und erholsam.

03.10.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 1 (entspannter Tagesanfang)

Obwohl es heute erst Samstag ist, kommt es mir wie ein schöner Sonntag vor, als ich am Morgen mit schönstem Sonnenschein und angenehmer Wärme geweckt werde.

Da ich nichts Besonderes vorhabe und einkaufen nicht möglich ist, wegen des Feiertages, genoss ich es, solange es ging, im Bett zu bleiben und vor mich hin zu träumen.

Erst als der Hunger übermächtig wurde und sich meine Träume fast nur noch um Essen drehten, stand ich gemütlich auf zu einem späten Frühstück.

Nachdem es bereits nach 11 Uhr war und Bonnie in knappen 2 Stunden vorbeigebracht würde, machte es wenig Sinn noch großartig etwas anzufangen und so vertrödelte ich die Zeit im Internet.

Nun muss ich lediglich noch das Geschirr vom Mittagessen spülen und anschließend geht es zu einem längeren Spaziergang in den Park oder wohin auch immer Bonnie Lust hat zu laufen. Ich werde auf jeden Fall mein Handy auf Kameramodus umstellen und vielleicht gelingt mir ein schöner Schnappschuss von Bonnie.

Bei schönstem herbstlichen Sonnenschein und 20 Grad Celsius (im Schatten auf meinem Balkon) dürfte es für uns beide viel Spaß bringen und anschließend die richtige Müdigkeit für einen angenehmen Nachmittagsschlaf.

Spundekäs nach Määnzer-Rezept (von MyWayArt)

MyWayArt - This is me

500 gQuark (20% Fett)
500 gQuark (40% Fett)
150 mlsüße Sahne
200 gSchmand
4 ELButter, weich
4Zwiebeln
2 ZeheKnoblauch
6 TLPaprikapulver, mild
Salz
Pfeffer

1 Becher Creme Fraiche…das ist mein Geheimtipp ;o)

Und so geht`s:

Quark, Schmand, Sahne, Creme Fraiche und Butter zu einer glatten Masse verrühren.

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Paprikapulver gut unter die Masse rühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mind. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Menge des Paprikapulvers kann variieren…je nach Intensität der gewünschten Farbe.

Die Angaben der Zutaten ist für eine reichliche Menge…man kann sie auch halbieren…das ist dann auch noch genug :o)

Dazu gibt es in Mainz immer Brezel.

Ursprünglichen Post anzeigen

03.10.2015 – Geburtstagswünsche an mein Herzblatt

Für meine herzallerliebste süße kleine Michelle

Dein Dich liebender Dieter (go deo do) ❤