29.09.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1 (Überraschungen beim Einkaufen)

Ein weiterer schöner Herbsttag mit 18 – 19 Grad Celsius und viel Sonnenschein, aber leider hängt der Schnupfen mir noch immer etwas in den Knochen.

Die Nase gibt zwar Ruhe, dafür habe ich fast keine Stimme mehr und der Husten ist nicht von schlechten Eltern (wie man so bei uns umgangssprachlich sagt).

Leider musste ich beim Einkaufen vorhin feststellen, dass es dort keine Malzbonbons gab, denn die haben meistens rasch Abhilfe geschaffen bei solchen Problemen.

Nachfrage beim Verkaufspersonal erübrigte sich, wegen der fehlenden bzw. krächzenden Stimme, die kaum verständlich war.

Auch wenn ich nicht wieder richtig fit bin, habe ich bereits einiges erledigt, wie z.B. Wäsche waschen (wobei es eigentlich ja die Maschine von alleine macht), Einkaufen, Brot backen, Hausmüll und Zeitungspapier entsorgt.

Nun jedoch nach dem Mittagessen fühle ich eine gewisse Bettschwere, der ich gleich auf dem Sofa nachgeben werde.

9 Antworten zu “29.09.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1 (Überraschungen beim Einkaufen)

  1. Ich wünsche Dir gute Besserung!!!

    Gefällt mir

  2. Gute Besserung! Und halte den Hals warm.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.