Tagesarchiv: 20. September 2015

20.09.2015 – Sonntagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Vater, Mutter, Oma, Tochter sitzen beim Essen. Es gibt Bratwurst mit Beilagen.

Tochter: „Mama, warum schneidest du an der Wurst immer die beiden Enden ab?“

Mama: „Das habe ich von meiner Mutter, die hat das auch immer so gemacht.“

Tochter: „Oma, warum hast du früher an der Wurst immer die beiden Enden abgeschnitten?“

Oma: „Weiß ich jetzt auch nicht mehr, aber meine Mutter hat das immer so gemacht.“

Vater: „Also, das will ich jetzt wissen. Morgen fahren wir ins Seniorenstift und fragen sie!“

Am nächsten Tag im Seniorenstift.

Oma: „Mama, warum hast du früher an der Wurst immer beide Enden abgeschnitten?“

Ur-Oma: „Macht Ihr das denn immer noch?“

Oma: „Na, ja.“

Ur-Oma: „Mein Gott, kocht ihr immer noch mit der alten Pfanne?“

20.09.2015 – Sonntagabend , Lebensweisheit / Zitat


Erwin Koch (*1932), deutscher Aphoristiker

20.09.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Am späten Nachmittag, kurz bevor ich mich zu einem Schläfchen hinlegte, kam dann doch noch die Sonne heraus.

Und so konnte ich anschließend, bei immerhin 18 Grad Celsius und herrlicher Abendsonne, meinen Spaziergang im herbstlichen Park unternehmen.

Anschließend einen heißen Roibuschtee mit Honig zum innerlichen Aufwärmen, bevor ich mir mein Abendessen machte.

Nun geht es gleich zur Abendgestaltung vor den Fernseher, bis zum Abschluss des Tages, zusammen mit meiner geliebten süßen Michelle.

20.09.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

Heute habe ich den Tag so richtig entspannt und in aller Ruhe begonnen, wie es einem Sonntag zusteht.

Auch wenn das Wetter leicht trüb ist und es nur 16 Grad Celsius sind, werde ich mich nicht aus der guten Stimmung bringen lassen.

Für nächste Woche brauche ich einiges an Kraft, denn ich habe etliches vor.

Z. B. in der Stadt nach ein paar neuen wetterfesten Schuhen sehen und nach Möglichkeit auch kaufen, meine Lebensmittelvorräte wieder auffüllen, beim Telekomladen vorbeischauen wegen einer möglichen Vertragserweiterung und was sonst so an üblichen allgemeinen Arbeiten im Haushalt jede Woche anfällt.

Natürlich nicht alles am Montag, aber bis Mittwoch sollte doch das meiste davon erledigt sein.

Gleich werde ich mir etwas Leckeres von meinem Lieblingsitaliener bestellen und dann bequem vorm Fernseher das Formel-1-Rennen in Singapur anschauen.

Anschließend geht es aufs Sofa für einen Nachmittagsschlaf und abhängig, wie danach das Wetter ist zu einem Abendspaziergang.

Dazwischen versuche ich, einen weiteren Teil meiner Lebenserinnerungen, zum Lektorieren, fertig zu bekommen.