Tagesarchiv: 11. September 2015

11.09.2015 – Freitagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Im Trainingslager ist eingebrochen worden.

Der Kommissar fragt einen 100-Meter-Läufer: „Haben Sie denn nicht versucht, den Kerl einzuholen?“

„Oh ja,“ sagt der Läufer, „ich überholte ihn sogar und blieb in Führung, aber als ich mich umdrehte, war er weg!“

Bild

11.09.2015 – Freitagabend , Lebensweisheit / Zitat

Aristoteles (* 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis) gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Philosophen und Denker der Geschichte

11.09.2015 – Freitagabend , Tagebuch Teil 2

Nach einem unruhigen Nachmittagsschlaf habe ich überlegt, ob ich heute überhaupt einen Abendspaziergang machen sollte, da es nur noch 19 Grad Celsius hatte und von Sonne nichts zu sehen war.

Aber die frische kühle Luft tat dann doch sehr gut und konnte mich etwas entspannen, wobei ich kaum etwas von dem um mich herum wirklich bemerkte.

Das Abendessen nahm ich heute kaum wirklich wahr, sondern schaufelte es lustlos, lediglich zum Hungerstillen, in mich hinein.

Nun werde ich versuchen etwas Ruhe zu finden beim Fernsehen und hoffe auf einen schönen Abendausklang mit meiner geliebten süßen Michelle.

11.09.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 1 (herbstliche Genüsse)

Auch wenn es am Morgen nur knappe 13 – 14 Grad Celsius hatte, war doch bereits kurz nach 8 Uhr die Sonne am Scheinen und so genoss ich die Zeit bis zum Weckerklingeln.

Leider war es in der Wohnung ebenfalls deutlich abgekühlt und so beeilte ich mich im Bad fertig zu werden, damit ich mich schnell anziehen konnte.

Beim anschließenden Frühstück überlegte ich, was ich mit Kartoffel, Wirsing und Hackfleisch heute schmackhaftes kochen könnte.

Nun fängt die Zeit der etwas deftigeren Mahlzeiten an und ich freue mich schon ein paar neue Rezepte ausprobieren zu können.

Den Wirsing habe ich in circa 2 cm breite Streifen bzw. Fleckerln geschnitten und zusammen mit ein paar Karotten in der Pfanne angeröstet. Anschließend mit etwas Kochbrühe vom Mittwoch im Topf weiter garen lassen.

Die Kartoffeln sind ebenso bereits gekocht und werden später zu leckeren kleinen gerösteten Würfeln (ich nenne sie Großmütterchenkartoffeln)
(zum Rezept hier klicken) .

Bevor ich gleich die leckeren kleinen Hackfleischbällchen in der Pfanne anbraten, um sie anschließend im Backofen garziehen zu lassen, habe ich mir kurz Zeit genommen, mein Tagebuch zu schreiben und den restlichen Morgenkaffee dabei zu genießen.