Tagesarchiv: 1. September 2015

01.09.2015 – Dienstagabend , Lustiges zum Tagesausklang

„Herr Wachtmeister, jemand hat mein Auto gestohlen!“

„Können sie eine Beschreibung des Täters geben?“

„Das nicht, aber ich habe mir beim Wegfahren das Kennzeichen aufgeschrieben!“

01.09.2015 – Dienstagabend , Tagebuch Teil 3

Bei nur noch 21 Grad Celsius, jedoch dafür mit einer drückenden Luft, machte der Abendspaziergang heute nicht so viel Spaß. Es waren auch bedeutend weniger Menschen im Park unterwegs als gestern.

So gut und erfolgreich der Vormittag war, umso weniger bekam ich heute, nach dem Nachmittagsschlaf, zustande.

Trotzdem denke ich, dass ich mit dem Tag soweit zufrieden sein kann und Morgen ein neuer Tag ist, mit frischer Energie.

Vielleicht regnet es in der Nacht und dadurch die Luft etwas erträglicher, was für das morgige Kochen angenehmer wäre. Seit Stunden schaut es nach starkem Regen oder sogar Gewitter aus, aber bisher hat der starke Wind die dunklen schweren Regenwolken immer wieder vertrieben.

Nun werde ich den Abend vorm Fernseher zubringen, bis zum gemeinsamen Tagesausklang mit meiner geliebten süßen Michelle bei einigen online Spielchen und Gesprächen.

01.09.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 2 (Servicewüste digitale Welt)

Heute hatte ich mal wieder ein Erlebnis der besonderen Art in der digitalen Welt.

Auch nach über 25 Jahren selbst in dieser Branche tätig Gewesenem, fällt mir da manchmal nicht mehr dazu ein, als ungläubig den Kopf zu schütteln.

Voller Vorfreude auf eine kleine Pause und dem damit verbundenen Versenden einer SMS, an meine herzallerliebste süße Michelle, schaltete ich meinen Laptop ein.

Bis zum Aufruf meines E-Mail-Accounts verlief alles wie gewohnt und dann kam die Uhr mit langer Wartezeit. Die anschließende Meldung „Diese Seite kann im Moment nicht angezeigt werden“ war da schon nichts mehr Unerwartetes.

Also kurz die Hilfeseite des Betreibers aufgerufen, um nachzusehen, ob es eine bekannte technische Störung ist, die bereits behoben wird.

Dort stand groß und breit, dass zurzeit keine Störungen vorliegen.

Alle weiteren Versuche, inklusive Neustart meines Laptops und Löschung aller Cookies führten zu keinem anderen Ergebnis.

Mein Entschluss daraufhin dort beim Hotline Service anzurufen verlief erst einmal im Sande. Denn auf der Hilfeseite stand nur die kostenpflichtige Telefonnummer für Freekunden und als Premiumkunde könnte man die kostenlose über seine Profileinstellung erfahren.

Ein köstlicher Witz schoss mir durch den Kopf, im ersten Moment, als Anflug von Galgenhumor.

Wie komme ich auf mein Profil wenn ich mich nicht beim Provider anmelden kann?

Zum Glück hatte ich erst vor ein paar Tagen dort angerufen, wegen einer Unstimmigkeit bei der Abrechnung, und diese Telefonnummer war noch in meinem Telefon gespeichert.

Über den dortigen Service kann ich mich nicht beklagen. So wurden mir hausinterne Zugänge übermittelt, wo ich unter Umgehung der Störungsquelle, meinen gewünschten Service, in eingeschränkter Form, nutzen kann.

Was mich dabei stört, ist, wie sollen sich fachfremde und technisch nicht versierte Kunden mit so etwas zurechtfinden.

01.09.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

In der Nacht bzw. den frühen Morgenstunden hat es dann doch noch leicht abgekühlt, sodass es beim Aufstehen nur 25 Grad Celsius hatte.

Durch den geänderten Luftdruck war es mir jedoch unangenehmer als die 28 – 30 Grad Celsius am gestrigen Tag.

Aber erst einmal aus dem Bett gequält, kam ich nach dem Frühstück, gut mit meiner Hausarbeit voran.

Heute habe ich mich mal gründlich meinem Badezimmer gewidmet und dort dem Kalk den Kampf angesagt. Auch den Spiegelschrank habe ich ausgeräumt und gründlich ausgewaschen.

Die ersten Sommersachen habe ich heute ebenfalls bereits gewaschen und fürs nächste Jahr gut weggepackt.

Bis gegen 12:45 Uhr war ich somit recht zufrieden, wie der Tag ablief und dann kam unverhofft eine technische Störung bei meinem E-Mail-Betreiber.

Aber davon später, nachdem ich jetzt erst leicht verspätet zu Mittag esse, und versuche zur Ruhe zu kommen.

31.08.2015 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

Werner Karl Heisenberg (* 5. Dezember 1901 in Würzburg; † 1. Februar 1976 in München) war ein deutscher Wissenschaftler und Nobelpreisträger, der zu den bedeutendsten Physikern des 20. Jahrhunderts gehört