23.08.2015 – Sonntag , Tagebuch Teil 1

Den heutigen Sonntag habe ich ganz bewusst langsam und gemütlich angehen lassen.

Nach einer angenehmen durchgeschlafenen Nacht wachte ich kurz vor 9 Uhr auf und spürte die angenehme Wärme der Sonne.

Es war nicht heiß, sondern mit 22 – 24 Grad Celsius angenehm, was mich zum Träumen und vor mich hindösen verleitete.

Aber ich hatte nichts vor und schließlich war ja Sonntag. Der Tag an dem sogar Gott geruht hat, wenn ich mich richtig an dass, vor fast 50 Jahren im Religionsunterricht gelernte, erinnern kann.

In dieser relaxten Stimmung stand ich 30 Minuten später auf und machte mir erst einmal ein leckeres kleines Frühstück.

Anschließend genoss ich einige Zeit die Sonne auf meinem Balkon, bei zum Teil bis zu 30 Grad Celsius, mit einem leichten kühlenden Wind, bevor es zur Erfrischung unter die Dusche ging.

Bevor nun gleich das Formel-1-Rennen in Belgien anfängt, werde ich mich um mein Mittagessen kümmern.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s