17.08.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

Auch heute schaut es nicht nach Sommer und Hitze aus, sondern bei knappen 19 Grad Celsius und trüben wolkenverhangenem Himmel eher nach Herbstanfang.

So wundert es mich nicht, dass ich am Morgen keine Lust zum Aufstehen hatte und lieber die Zeit nutzte, zum Entspannen und eine aufkommende Stress-Attacke zu umgehen.

Wie sehr oft an einem Montag gehen mir alle möglichen Dinge durch den Kopf was ich unbedingt erledigen sollte, und zwar am besten gleich, da ich ja nie weiß wie die restliche Woche ausschaut.

Aber in der Zwischenzeit habe ich gelernt, durch ein gemütliches in den Tag hineindösen und mit meinen Gedanken weit weg vom Alltag zu sein, damit klar zu kommen.

Nun habe ich für heute mein Tagespensum an Hausarbeit (Wohnung ausfegen und durchwischen, Wäsche waschen, etc.) erledigt und kann den restlichen Tag mit dem zubringen was mir Freude bereitet.

Eine Antwort zu “17.08.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

  1. Moin, lieber Dieter
    Warst ja schon wieder so fleissig.
    Aber du hast Recht, an so einem trüben Tag ist es genau richtig für solche Erledigungen, die ja auch sein müssen.
    Mach dir einen gemütlichen Nachmittag, das tut auch mal gut.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.