16.08.2015 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Während meines Nachmittagsschlafes hat es endlich aufgehört zu regnen und so entschloss ich mich zu einem Abendspaziergang.

Aber da es gerade mal knappe 20 Grad Celsius hatte und keine Sonne weit und breit zu sehen war, zog ich lieber eine leichte Windjacke an. Auch einen Regenschirm nahm ich zur Vorsicht mit, was aber nicht nötig gewesen wäre, wie ich im Nachhinein feststellte.

Den Pflanzen hat der lange kräftige Regen merklich gutgetan und daher roch es im Park nach Natur pur, wozu ebenfalls an manchen Stellen ein leichter erdiger Geruch dazugehörte.

Am Himmel sind noch immer dichte dunkle Wolken und von den nahen Hügeln sieht man Nebel ins Tal heruntersteigen.

Der Park und die umgebenden Straßen sahen wie leer gefegt aus und nur ganz vereinzelt tauchen Menschen auf. Aber alle haben es eilig und von einem gemütlichen Sonntäglichen daher schlendern ist nichts zu sehen oder zu erahnen.

Ich werde mir jetzt meinen Nudelsalat mit Gemüse warm machen und anschließend beim Fernsehen genießen.

Zum Abschluss des Tages freue ich mich schon auf die gemeinsame Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.