Tagesarchiv: 21. Mai 2015

Bild

21.05.2015 – Donnerstagnacht , Lebensweisheit / Zitat

21.05.2015 – Donnerstagabend , Lustiges zum Tagesausklang

Fragt der Ober: „Ihr Glas ist leer. Möchten Sie noch eins?“

 

Darauf der Gast: „Nein, was soll ich mit zwei leeren Gläsern?“

21.05.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 3

Auch wenn der Tag nicht so besonders gut anfing und ich einen längeren Mittagsschlaf von 3 Stunden hatte, kann ich ganz zufrieden sein mit dem heutigen Tag.

 

Der frische Brotteig für Morgen und nächsten Mittwoch ist fertig und lagert im Kühlschrank, die Bank/Buchhaltungsunterlagen sind auf dem aktuellen Stand und auch abgeheftet. Der Ablagekorb ist auch leer und entweder in meinen Ordnern einsortiert oder soweit vorbereitet, dass meine Mutter es nur noch bei sich zu Hause machen muss.

 

Ein schöner langer Abendspaziergang bei leicht kühlem Wetter hat gut getan und meinen Appetit entsprechend angeregt.

 

Die Küche aufgeräumt und das Geschirr gespült. Auch das Tageszitat und einen Witz habe ich bereits zum Posten vorbereitet.

 

Somit kann ich in aller Ruhe vorm Fernseher entspannt warten bis meine geliebte süße Michelle zu einem gemeinsamen gemütlichen Tagesausklang online kommt.

 

Morgen kann ich dann auch wieder etwas länger ausschlafen, falls es eventuell heute wieder nicht so klappt mit dem Nachtschlaf.

21.05.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Nun hatte ich doch tatsächlich einen Mittagsschlaf von über 3 Stunden, was aber bei dem kurzen unruhigen Nachtschlaf auch nicht weiter überrascht.

 

Aber dafür bin ich jetzt richtig ausgeruht und um ganz wach zu werden, gehe ich erst einmal auf den Abendspaziergang.

 

Wobei mir nicht nur die Bewegung helfen wird, sondern auch die frischen 18 Grad Celsius, die es nur sind und das trotz fast dem ganzen Tag Sonnenschein und wolkenlosem Himmel.

 

Laut Wetterdienst soll es jedoch Tag für Tag wieder etwas wärmer werden, was auch endlich Zeit wird für den bald beginnenden Sommer.

21.05.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Nach einer recht kurzen Nacht mit nur etwas über 4 Stunden Schlaf habe ich es doch geschafft, um 7:00 Uhr aus den Federn zu steigen.

 

Wobei ich bei den gerade mal 10 Grad Celsius Außentemperatur und dementsprechend auch etwas kühler im Schlafzimmer (knappe 19 Grad) gerne wieder unter der warmen Decke verschwunden wäre.

 

Aber ich erwartete ja heute Bonnie, die auch pünktlich kurz vor 7:30 Uhr gebracht wurde.

 

Beim ersten Spaziergang um 9:30 Uhr waren es gerade mal 14 Grad, aber ein wolkenloser Himmel, mit viel Sonne, lässt auf weiter steigende Temperaturen hoffen.

 

Trotzdem habe ich beim Spaziergang lieber den Mantel und einen Schal angezogen, was im Nachhinein auch nicht so verkehrt war.

 

In der Zwischenzeit habe ich einen frischen Brotteig angesetzt und die frühe Stunde genutzt endlich mal an die Altablage zu gehen.

 

Immerhin hatte sich dort die Post meiner Mutter der letzten 10 Monate angesammelt, die ich nun vorsortiert und gelocht bereitliegen habe, sodass meine Mutter sie nur bei sich zu Hause in die Ordner abheften braucht.

 

Dabei kann mir in den Sinn ob es nicht mal sinnvoll wäre die Ordner meiner Mutter durchzusehen und alles, was älter als 15 Jahre ist, daraus zu entfernen, soweit es nicht länger aufbewahrt werden sollte bzw. muss.

 

Ich vermute, dass meine Mutter bestimmt noch die Rechnung und Garantiekarte ihres Bügeleisens von vor 30 – 40 Jahren in ihren Ordnern hat. Und auch bestimmt die Bedienungsanleitung des Fernsehers, der vor 25 Jahren entsorgt wurde.

 

Geht es mir ja zum Teil nicht anders, was mir immer erst dann auffällt, wen ich mal etwas suche und ich mich durch da durchwühlen muss.

 

Bevor es nun auf die nächste Runde mit Bonnie geht, habe ich eine kleine Pause eingelegt; anschließend geht es mit frischer Energie weiter.