Soße Bolognese nach Rosys Art

Hatten wir lange nicht mehr und war ein Wunsch für das morgige Essen draußen im Garten: meine berühmte Bolognese-Soße, die es über Spaghetti geben wird:

Zutaten:

500 Gramm gemischtes Hackfleisch
2 rote Paprika
1 Zucchini
5 Schalotten
3 große Tomaten
6 große braune Champignons
2 EL Öl/Fett/Butter (nach Belieben)
1 kleine Dose Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Rosenpaprika
Knoblauch

Zunächst schmore ich die zerkleinerten Schalotten im Öl an. Dann gebe ich nach und nach das Hackfleisch dazu und verteile es in der Pfanne. Wenn das Fleisch krümelig genug ist, gebe ich die in Stücke geschnittene Paprika dazu.

Immer schön verrühren. Als nächste Zutat landet die gewaschene, von den Enden befreite und in Scheiben geschnittene Zucchini im Topf. Zwischendurch das Tomatenmark dazugeben, die Dose dreimal mit Wasser füllen und ebenfalls in den Topf geben. Jetzt mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika würzen — nicht zu wenig, denn das Hackfleisch braucht viel Gewürz. Ich nehme gern Knoblauchpulver, weil sich dieses gut verteilt, davon dann auch reichlich.

Nach ca. 15 Minuten Kochzeit gebe ich drei Tomaten hinzu (vorher den Stielansatz herausschälen, weil der krebserregend sein soll). Weitere 5 Minuten köcheln lassen und nun die in Stücke geschnittenen Champignons hinzugeben. Und immer rühren. Bis zum Schluss lasse ich das Ganze auf mittlerer Hitze ca. weitere 20 Minuten köcheln.

Morgen früh ist es ausgekühlt, kommt in eine Tupperbüchse und mit in den Garten, weil wir morgen gleich nach dem Frühstück raus wollen und den ganzen Tag „ackern“ – haben wir uns zumindest vorgenommen. Eine Handvoll Spaghetti dazu, etwas italienischen Reibekäse und ein paar Blättchen Basilikum – ein perfektes Essen.

Viel Freude beim Nachkochen – eure Rosy.

Werbeanzeigen

17 Antworten zu “Soße Bolognese nach Rosys Art

  1. Das hört sich lecker an und auch die zusätzlichen Zutaten finde ich sehr passend.

    Ich schaue auch meistens nach was ich noch so an Gemüse da habe, um es mit in ein Rezept einzubauen, auch wenn es dann vom original abweicht.

    Anders als beim Backen finde ich sollte man sich beim Kochen ganz vom persönlichen Geschmack leiten lassen.

    Gefällt mir

    • Wir haben es heute nach getaner Arbeit im Garten verspeist, es blieb nichts übrig … ich eine große Portion, mein Mann zwei noch größere Portionen – war total lecker 😉

      War am Do. in einem Asia-Geschäft und habe mir so einige Zutaten gekauft, die ich morgen – frei nach Schnauze – zubereiten werde. Mal sehen, ob es mit einem entsprechenden Eintrag hier klappt. GLG

      Gefällt mir

    • Für morgen habe ich übrigens gerade Kalbsgulasch in Arbeit, dazu gibt es Möhrchen und feine Erbsen in Buttersoße sowie Kartoffeln. In der Wohnung schnuppert es nach einem wunderbaren Essen. LG

      Gefällt mir

  2. Hunger 😀

    Ich koche nicht gerne, deswegen komm ich zu dir essen, ok?

    Lass es dir gut schmecken, sieht lecker aus. 🙂

    Gefällt mir

  3. Ich wünsche Guten Appetit und viel Spaß morgen im Garten!

    Gefällt mir

  4. Bolognese mit Zucchini?! Ich glaube, das gibt es morgen bei uns auch 😉

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.