09.05.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen habe ich es richtig ausgenutzt nicht so früh aufstehen zu müssen und bis kurz nach 10 Uhr, mit ein paar kleinen Unterbrechungen, geschlafen.

 

Wenn ich nicht bereits einen leichten Anflug von Kopfschmerzen und bohrendem Hunger gefüllt hätte, wäre ich sogar noch länger liegen geblieben.

 

So bin ich eben dann aufgestanden, auch wenn sich das Wetter etwas eingetrübt hatte über Nacht, jedoch regnete es bisher nicht und auch die Temperatur lag mit 17 Grad Celsius im akzeptablen Bereich.

 

Nach dem Frühstück entschloss ich mich deshalb möglichst zügig einkaufen zu gehen, bevor es vielleicht doch noch regnen sollte oder der Lebensmittelladen zu überlaufen ist.

 

Zuvor habe ich eine Waschmaschine mit Kochwäsche gestartet, die jetzt auch gleich fertig ist und dann auf dem Balkon gut in der Frühlingsluft trocknen kann.

 

Zwischenzeitlich ist das Wetter etwas besser geworden, die Sonne kommt ab und an mal hervor und auch der Himmel ist nicht mehr so bewölkt. Außerdem bewegt sich die Temperatur Richtung 20 Grad Celsius.

 

Heute habe ich mir als kleine Zwischenmahlzeit mal wieder eine Laugenbrezel mit Frischkäse gegönnt und für den Mittagskaffee ein Kaffeestückchen mitgenommen.

 

Es hat richtig Spaß gemacht im Café zu sitzen, einen frisch gebrühten Bohnenkaffee zu trinken, und beim genüsslichen Verspeisen der Laugenbrezel, den hastenden Menschen an den Kassen zuzusehen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s