Tagesarchiv: 15. April 2015

Bild

15.04.2015 – Mittwochnacht , Lebensweisheit / Zitat

15.04.2015 – Mittwochabend , Lustiges zum Tagesausklang

Patient: „Warum sollt ich eigentlich die ganze Zeit die Zunge rausstrecken? Sie haben ja gar nicht hingeschaut!?“

 

Ärztin: „Ich wollte in Ruhe das Rezept ausschreiben.“

15.04.2015 – Mittwochabend , passendes zu meinem aufstehen heute Morgen

15.04.2015 – Mittwochabend , Tagebuch Teil 3

Der Spaziergang hat wirklich sehr gut getan und das Wetter dazu fast Ideal, nicht zu kalt aber auch nicht zu warm.

 

Während ich so durch den Park schlenderte, ging mir plötzlich ein Lied durch den Kopf, das ich gleich mal in YouTube suchen werde.

 

Bin schon gespannt ob es mir im Gesamten auch noch so gut gefällt wie der Refrain „Take it easy, altes Haus“ der mir in den Sinn kam.

 

Nun hatte ich auch richtig Appetit gehabt und es geht mir nach dem Abendessen wieder deutlich besser.

 

Jetzt den Song, ein Zitat und ein Witz im Internet suchen, bevor es zum Entspannen vor den Fernseher geht.

 

Zum Tagesausklang fehlt dann nur noch etwas schöne Zeit mit meiner geliebten Michelle online verbringen.

15.04.2015 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Nachdem der heutige Morgen etwas missglückte, kam ich irgendwie den ganzen Tag aus diesem von mir selbst erzeugten Stress nicht heraus.

 

Zwar bekam ich die geplanten Arbeiten bzw. Aktivitäten einigermaßen gut zustande, nur am Nachmittag musste ich mich wegen stärker werdender Rückenschmerzen hinlegen.

 

Auch jetzt fühle ich mich trotz einigermaßen ruhigen und erholsamen Nachmittagsschlafs noch nicht wieder richtig entspannt. Seltsamer weiße ist jedoch mein Blutdruck mit 143 zu 98 in einem akzeptablen Bereich.

 

Vielleicht hilft ja ein Spaziergang an der frischen Luft etwas durchzuatmen, wie man bei uns landläufig so sagt.

 

Bei noch immer schönstem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und fast keinem Wind dürften die 23 Grad Celsius sehr wohltuend sein.

15.04.2015 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen wollte ich unbedingt fertig angezogen sein, bevor Bonnie gebracht wird, aber wie es so ist, sobald ich auch nur noch mal kurz die Augen schließe, um nur noch ein paar Minuten in der warmen Sonne liegen zu bleiben, bin ich meistens gleich wieder im Land der Träume verschwunden.

 

So auch heute, da wurde ich erst wieder unsanft durch die Klingel an meiner Wohnungstür aufgeschreckt.

 

Dem Drang mich noch mal kurz hinzulegen damit mein Kreislauf sich etwas beruhigen kann habe ich dann dennoch widerstanden und so kamen wir bereits gegen 8:45 Uhr zum ersten Spaziergang.

 

Bei gerade mal knappen 13 Grad Celsius war es trotz schönstem Sonnenwetter recht frisch, wenigstens empfand ich es so. Wobei Bonnie nach circa 45 Minuten mit hängender Zunge nach Hause trabte und dort sich sofort aufs Wasser stürzte.

 

Nun habe ich auch bereits das frische Brot im Backofen und gleich geht es daran das Gemüse fürs Mittagessen, vorzubereiten.

 

Kein großer Aufwand für eine Tortellini-, Zucchini-, Karotten-, Tomaten-Pfanne mit Nürnberger Rostbratwürstchen.

 

Ich denke mal gerade das richtige für das wärmer werdende Wetter, denn man kann es sowohl warm als auch kalt essen.