Tagesarchiv: 6. April 2015

Bild

06.04.2015 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

Bild

06.04.2015 – Montagabend , Lustiges zum Tagesausklang

Stapellauf

06.04.2015 – Montagabend , Tagebuch Teil 2

Das Wetter wurde am Nachmittag etwas besser und so machten Bonnie und ich mehrere längere Spaziergänge in der Sonne bei etwas über 10 – 12 Grad Celsius.

 

Dazwischen konnte ich sogar eine weitere Lebenserinnerung zum Lektorieren fertigstellen und auch an meiner aktuellen Ideenliste für das Buchprojekt, zusammen mit meiner geliebten Michelle, arbeiten.

 

Zum Mittagessen gab es frischgebackenes Knoblauchbrot mit einem einfachen gemischten Salat für mich und Bonnie noch etwas vom Lammragout mir Reis von gestern.

 

Am Abend habe ich mir dann nur eine heiße Gemüsebrühe mit Camembert-Brot gegönnt.

 

Morgen oder übermorgen kommen die Halter von Bonnie zurück und dann wird sich auch eventuell klären, wie es weiterhin mit der zeitweisen Betreuung von Bonnie durch mich aussieht.

 

Als die Halterin Bonnie am 29. März vorbeibrachte, konnte sie ohne Stock gehen, und so scheint sie auch wieder fit genug zu sein, um mit Bonnie spazieren zu gehen.

 

Nun habe ich für heute genug getan und genieße das, was so im Fernseher läuft, soweit es etwas Vernünftiges geben sollte.

 

Und zum Tagesausklang, bevor es zur letzten Runde mit Bonnie geht, etwas schöne Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle wird den Tag zu meiner Zufriedenheit beenden.

06.04.2015 – Montag , Tagebuch Teil 1

Leider erweist sich das Wetter richtig wankelmütig, gestern noch schönster Sonnenschein und warm, dafür heute trübe und kühl.

 

Gerade mal 5 Grad Celsius war es heute Morgen gegen 9 Uhr beim Aufstehen und auch von Sonne nichts zu erahnen beim morgendlichen Spaziergang mit Bonnie.

 

Trotzdem waren wir 45 Minuten unterwegs und kamen gut durchgefroren mit Triefnase zurück. Wo sich Bonnie, gleich, nach ein paar Runden im Wohnzimmer beim Leckerli fangen, aufs kuschelige Sofa verzog.

 

Richtig eingerollt, mit der Nase zwischen den Pfoten, wie im kältesten Winter schlummert sie nun dort vor sich hin.

 

In der Zwischenzeit habe ich frisches Brot im Backofen und auch eine Waschmaschine am Laufen.

 

Vorm nächsten Spaziergang werde ich mich nun in aller Ruhe ans Schreiben meiner Lebenserinnerung setzen und bin gespannt, ob ich heute eine fertigbekommen werde.

 

Wenn es klappen sollte, ist es sehr gut gleich am Wochenbeginn durchzustarten, aber wenn nicht ist es auch kein Beinbruch, würde ich einfach mal so denken.

 

Das Wichtigste ist anzufangen und danach kontinuierlich dran zu bleiben.