31.03.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Schon nach 2 Tagen hat es sich sehr gut eingespielt mit Bonnie und den täglichen Spaziergängen. Damit es nicht zu lange für sie ist und ich zu früh aufstehen muss, machen wir unseren letzten kurzen Spaziergang immer gegen 0:30 Uhr.

 

Zwar wäre es ihr am liebsten, das wir bereits kurz vor 8 Uhr das erste Mal losziehen, denn dann schaut sie nach, ob ich noch schlafe, aber sie hat auch keine Probleme, wenn wir erst 30 Minuten später gehen. Aber viel später sollte es auch nicht sein, denn dann wird sie langsam unruhig.

 

Auch bei diesem nasskalten und stürmischen Wetter mit 11 Grad Celsius sind wir dann mindestens 20 – 30 Minuten unterwegs.

 

Im Anschluss daran kann ich gemütlich Frühstücken, nicht ohne dass natürlich ein paar Stückchen für Bonnie dabei abfallen, und bis gegen 12:30 Uhr meine Hausarbeit oder was sonst so ansteht erledigen.

 

Bonnie schläft in dieser Zeit meistens gemütlich irgendwo in der Wohnung, wo es ihr gerade gefällt bzw. die letzten beiden Tage am liebsten auf meinem Sofa.

 

So konnte ich heute auch in aller Ruhe meinen frischen Brotteig ansetzten und weiterverarbeiten, ohne dass Bonnie jedes Mal mit zur Küche lief.

4 Antworten zu “31.03.2015 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

  1. Wuff, Uschi,
    auf diesem Weg schicke ich viele Grüße an Bonnie. Der Sturm hat bei uns genau für eine Stunde etwas nachgelassen, zumindest hat es nicht geregnet, so dass ich auch mal wieder ausgiebig laufen konnte. Nur in den Wald gehen wir momentan nicht. Das ist zu gefährlich.
    Liebe Grüße, Lennox

    Gefällt mir

    • Vielen lieben Dank Lennox

      Habe gerne die Grüße ausgerichtet und soll dir auch welche zurücksenden, Bonnie schaut genau das ich es auch mache 😉

      Bei uns war es heute Mittag auch besser nicht in den Wald zu gehen oder in die Nähe von großen Bäumen, denn da wurden einige dicke Äste vom Sturm abgerissen.

      Liebe Grüße Uschi und Bonnie

      Gefällt mir

  2. Wuff, Dieter

    auch wir schicken viele liebe Grüsse an Bonnie.
    Das Wetter ist Sch…., und Frauchen auch noch nicht ganz gesund.
    Also sieht es ned so gut aus für uns, was ein Spielen auf der Wiese betrifft.
    Aber macht nix, wir haben ja einen grossen Garten.
    Und das Losschiessen von Leckerle, und folglich auch unserer Wenigkeit, so wie Du das unserem Frauchen gesagt hast, macht schon grossen Spass.

    Liebe Grüsse auch an Dich, Dieter
    Deine beiden Winziwuffs Ari und Mischa

    Gefällt mir

    • Meine liebe süße kleine Michelle und auch meine beiden Fellnasen Ari und Mischa

      Ich habe eure Grüße ausgerichtet und dafür ein nasses Küsschen von Bonnie auf die Nase erhalten 🙂

      Das ich euch gerne auch hiermit weitergeben möchte.

      Bei uns war es heute auch sehr stürmisch und hat von einigen Bäumen sogar die Äste abgerissen.

      Bonnie mag es ebenso wie der Wuschel damals hinter den Leckerlis herzuspringen und diese einzufangen.

      Euer Dieter und auch ganz lieben Grüßen von Bonnie

      PS: Gebt eurem Frauchen mal einen ganz dicken Bussi von mir wenn sie euch das vorliest.

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.