25.03.2015 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2 (Gedanken zur Zeit und den Ereignissen)

So lange ich beschäftigt war mit Bonnie betreuen, Kochen, Mittagessen, etc. hatte ich kaum Zeit zum Nachdenken was gestern passierte, jedoch gingen bereits den ganzen Tag diffuse Gedankenfetzen durch meinen Kopf, die sich damit beschäftigten.

 

Während des Nachmittagsschlafes verfestigte es sich dann und es ging mir immer wieder durch den Kopf, was mit unserer Zeit los ist.

 

Zwar habe ich keine persönliche Beziehung zu dem Unglück, da ich weder eines der Opfer noch jemand der Angehörigen kenne, dennoch beschäftigt es mich sehr stark.

 

Wir denken die Technik zu beherrschen und nehmen uns für vieles keine Zeit mehr, was vielleicht auch Ursache dieses, oder ähnlicher Unfälle, der letzten Jahre ist.

 

Alles muss immer schneller gehen und vor allem wird an allen Ecken gespart, was nicht nur Geld betrifft, sondern auch die Sorgfalt, für die man eben etwas mehr Zeit und Ruhe benötigen würde.

 

Das macht mich fast trauriger als der Gedanke an die vielen Menschen, die nichts dafür können und die Leidtragenden sind.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s