Tagesarchiv: 27. Februar 2015

27.02.2015 – Freitagnacht , Lebensweisheit / Zitat

Francis Bacon (* 22. Januar 1561 in London; † 9. April 1626 in Highgate) war ein englischer Philosoph, Staatsmann, Jurist, Autor und als Wissenschaftler Wegbereiter des Empirismus.

27.02.2015 – Freitagabend , Lustiges zum Tagesausklang

Der Pfarrersgarten hat die größten Äpfel im ganzen Dorf.

 

Zur Erntezeit klettern die Kinder immer in den Garten und essen die leckeren Früchte.

 

Dem Pfarrer wird das irgendwann zu bunt und er stellt ein Schild auf: ‚Gott sieht alles!‘

 

Am Tag darauf steht darunter: ‚Aber er petzt nicht!!‘

27.02.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Nun habe ich bereits mehrere Tage hintereinander bemerkt, dass ich am Nachmittag extrem Müde wurde und sich dadurch mein Nachmittagsschläfchen zu einem richtigen längeren Schlaf ausweitet.

 

So auch heute wieder, wo ich noch nicht einmal wie sonst üblich dazu kam, einen kurzen Eintrag in mein Tagebuch zu machen.

 

Liegt es an dem wechselhaften etwas wärmer werdenden Wetter oder könnte es sein das mein etwas niedrigerer Blutdruck von 138 zu 90 etwas damit zu tun hat.

 

Auf jeden Fall werde ich es etwas genauer im Auge behalten die nächste Zeit.

 

Zumindest konnte ich noch die Küche aufräumen vorm Nachmittagsschlaf, sodass ich nun mal schaue, was ich gut ausgeruht, vorm Abendessen tun könnte bzw. werde.

 

Das Wetter hat sich heute durchgehend regnerisch und trübe gezeigt, was hoffentlich zum am Wochenende beginnenden kalendarischen Frühlingsanfang, etwas schöner wird.

 

27.02.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Und schon ist wieder Freitag, der letzte Tag der Woche, an dem ich bereits um 7 Uhr aus dem Bett muss.

 

Leider hat sich das schöne Wetter von gestern bereits wieder verabschiedet und einem Dauerregen mit knappen 7 Grad Celsius Platz gemacht.

 

Im Gegensatz zum Wuschel macht es Bonnie jedoch nichts aus auch bei solchem Wetter 25 Minuten spazieren zu gehen und bei ihrem ungestümen Wesen macht es keinen Sinn einen Regenschirm mitzunehmen.

 

Da bin ich froh das mein Regenmantel richtig wasserfest ist und ich nur an den Wassertropfen, die von meiner Mütze fallen sehe, wie Nass wir beide geworden sind.

 

Nun liegt Bonnie gut trocken gerubbelt neben mir und träumt vor sich hin, denn ab und an hört man ein Zufriedenes schmatzen.

 

Mit den Vorbereitungen fürs Mittagessen werde ich auch gleich beginnen, denn heute ist etwas mehr zu schälen, putzen und kleinschnippeln angesagt als sonst.

 

Bei Birnen, Bohnen und Speck mit Kartoffeln bleibt das leider nicht aus, wenn man alles frisch und nicht aus der Dose oder Glas machen möchte.