26.02.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Der zweite Spaziergang gegen 12:30 Uhr ging ohne Regen bei richtig schönem Sonnenschein und 12 Grad Celsius vonstatten.

 

Fast schon etwas zu warm für den dicken Winterpelz von Bonnie hatte ich das Gefühl, denn kaum zuhause stürzte sie sich auf den Wassernapf.

 

Aber ihr Fell ist noch nicht mal das dichteste, was ich heute sah.

 

Ein kleiner Hund, den ich noch aus Zeiten mit dem Wuschel kenne, der gerade mal so in meine Manteltasche passen würde, sah durch sein Winterfell aus, als wenn er wie ein Luftballon aufgeblasen wäre.

 

Ich hoffe nicht, dass er so zugelegt hat, an Gewicht, aber seine Halterin versicherte, dass es nur das dicke Winterfell sei und er in ein paar Wochen wieder wie der kleine Idefix vom Obelix aussehen würde.

 

Mit meinem vorgenommen letzten Teil von Erwischt bin ich heute auch tatsächlich soweit fertig geworden, dass ich es zum Lektorieren geben konnte.

 

Danach hatte ich aber auch einen fast 2-stündigen Nachmittagsschlaf nötig.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.