05.02.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen bin ich gleich aufgeblieben als Bonnie gebracht wurde und habe dabei festgestellt, dass es ja bereits schon um 7:30 Uhr hell draußen ist.

 

Ein Zeichen, das der Winter sich langsam verabschiedet, auch wenn die Temperatur mit nur knapp über 0 Grad Celsius etwas anderes sagt.

 

Der Himmel ist blau und ohne Wolken, sodass es auch heute wieder Sonnenschein geben könnte.

 

Trotz nur knapp etwas über 4 Stunden Schlaf, jedoch ohne Unterbrechung, fühle ich mich gut ausgeruht.

 

Nachdem ich noch gut eine Stunde bis zum ersten Spaziergang habe, werde ich mal sehen, an welcher Ecke der Wohnung mit einem vorgezogenen Frühjahrsputz anfange.

7 Antworten zu “05.02.2015 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

  1. Jetzt eben höre ich den Wetterbericht, dass der Schnee es vorgezogen hat, im Süden Österreichs zu bleiben.
    Was mir den morgigen Tag dann natürlich um vieles erleichtern wird.

    Für heute Abend kann ich auch nichts versprechen mein Herz, denn ich bin jetzt schon sehr, sehr müde.

    go deo do Michi

    Gefällt mir

    • Meine geliebte süße Michelle

      Ich hoffe sehr, dass es auch bei dir in Wien ohne Schneefall bleibt, damit du das morgige Tagespensum besser bzw. leichter hinbekommst.

      Du weist ja, dass es für mich ok ist, wenn es dir nachher nicht so gut geht, auf dass Tagesausklangs Zusammensein zu verzichten.

      Es ist viel wichtiger, dass du wieder richtig gesund wirst, mein Herzblatt.

      Dein Dieter (go deo do)

      Gefällt mir

  2. Ich bemerke auch, dass es immer länger hell ist, der Frühling naht!!!! *freu*

    Gefällt mir

    • Naja… vom nahenden Frühling merke ich bei gerade mal 0 Grad im Moment nicht viel ……..

      Gefällt mir

      • griiins…das ist mir egal…ich merke es jeden morgen, wenn die Vögel ihr Konzert geben und es früher hell ist, und jeden Abend wenn es länger hell ist, das reicht mir, um mich auf den Frühling zu freuen.

        Gefällt mir

        • Da hast du auch wieder Recht, denn das ewig dunkle geht einem auch ganz schön auf die Nerven.

          Gefällt mir

          • Das frühe dunkelwerden finde ich immer furchtbar. Ich freue mich immer auf den 21. Dezember, weil dann die Tage wieder länger werden.

            Kälte macht mir nicht wirklich viel aus, man kann immer noch was anziehen oder sich in Decken wickeln, sich mit Wärmflaschen belegen und und….Hitze finde ich schrecklich, weil da kann man gar nichts mehr tun, irgendwann hat man nichts mehr, was man ausziehen kann.

            Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.