einfacher kleiner Rührkuchen

Zutaten:

70 g Mehl

1/3 EL Backpulver

60 g zerlassene Butter

60 g Zucker

1 Ei

1/3 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

1 EL lauwarme Milch

———————————————————————

Verarbeitung:

Mehl mit Backpulver mischen und Beiseitestellen.

Butter mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker cremig aufschlagen, eventuell die Butter, wenn sie nicht weich genug ist, in einem Topf anwärmen.

Nun das Ei dazu und circa 1 Minute weiter aufschlagen.

Mehlgemisch und Milch dazu und nur so lange rühren, bis sich das Mehl gut mit der Masse verbunden hat.

Den Rührteig in eine eingefettet oder mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben und glatt streichen.

In einem vorgeheizten Backofen, auf mittlerer Schiene, bei 180°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft 40 Minuten backen.

Anschließend die Kuchenform aus dem Ofen nehmen und den Kuchen darin noch für circa 15 Minuten ruhen lassen.

Nach dem Stürzen des Kuchens diesen entweder abkühlen lassen oder gleich nach Belieben verzieren.

Ich lasse ihn am liebsten erst für 1 Stunde auskühlen bevor ich Puderzucker oder einen anderen Überzug darüber machen.

Dieser einfache Teig kann auch nach Belieben mit Zitronenaroma, Nüssen, Kokosflocken, Rosinen oder Ähnlichem verfeinert werden.

 Arbeitszeit: circa 10 -– 15 Minuten   ;   Backzeit: 40 Minuten

21 Antworten zu “einfacher kleiner Rührkuchen

  1. Danke für das Rezept, es ist wirklich nicht so einfach, kleinere Kuchen zu backen.

    Kann man da auch Obst oder Schokosplitter oder sowas mit drunter rühren?

    Gefällt mir

    • Für mich ist es das Hauptproblem gewesen, das Ganze mit einem Ei und den anderen Zutaten unter einen Hut zu bekommen.

      Bei Obst muss man nur darauf achten, dass der Teig nicht zu feucht wird, aber das ist ebenso ein Problem bei großen Kuchen.

      Schokosplitter sollten jedoch keinerlei Probleme sein.

      Gefällt mir

  2. Vielen Dank für das Rezept. Gerade richtig für 1-2 Personen. Dein Kuchen sieht köstlich aus!

    LG aus der Heide

    Gefällt mir

  3. Super schnelles Rezept, und danke auch für den Tipp, dass man den Kuchen auch noch durch weitere Zutaten verfeinern kann. GLG Rosy

    Gefällt mir

  4. Das ist ja cool. So einfach zu machen und wenig Zutaten. Den probier ich bei Gelegenheit mal aus. Klasse 😉

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.