17.01.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 3

Heute Mittag wollte ich mal endlich los ein paar Bilder zu machen vom Park wo ich früher mit dem Wuschel und heute mit Bonnie durchstreife.

 

Aber wie fast nicht anders zu erwarten habe ich gerade mal 4 – 5 Bilder gemacht und war vor der Haustüre, als die Meldung kam „Akku leer“.

 

Für heute war es damit erst einmal mit dem Fotografieren wobei ich mir fest vorgenommen habe nun regelmäßig die kleine Digitalkamera mitzunehmen, wenn ich mit Bonnie unterwegs bin.

 

Viel zu wenig Bilder habe ich in der Zeit mit Wuschel gemacht und von meinem ersten Hund Freddy habe ich kein einziges Bild. Wobei es damals noch relativ teuer war, auch wenn man wie ich bzw. mein Vater es in einem eigenen kleinen Fotolabor zu Hause selbst entwickeln konnte. Aber ich muss mal auf die Suche gehen und meine Mutter fragen, vielleicht hat sie ja irgendwo wenigstens ein Bild von Freddy und mir.

 

Nach diesem Reinfall heute mit den Bildern habe ich es vorgezogen, etwas früher auf dem Sofa einen Nachmittagsschlaf zu halten.

6 Antworten zu “17.01.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 3

  1. Schade, dass man erst hinterher bemerkt, dass man gar keine Fotos hat.
    Aber vielleicht hat deine Mutter ja welche.
    Von Wuschel hast du ja einige.

    Gefällt mir

    • Leider viel zu wenige vom Wuschel und von vielen schönen Momenten, die mir beim Aufschreiben immer wieder einfallen, keine.

      Aber nun ist es leider zu spät und so bleibt nur noch das geschriebene Wort als Erinnerung.

      Das möchte ich bei Bonnie vermeiden und deswegen zukünftig so oft Fotos machen wie möglich.

      Gefällt mir

  2. Ich habe von Kim auch kaum Bilder als sie klein war. Ist auch total merkwürdig.

    Das mit der Kamera kommt mir so bekannt vor *g* Ich vergesse auch so oft den Akku zu laden und dann stehe ich da und nichts geht 😉

    Gefällt mir

    • Die Zeit vergeht so schnell und ich nehme mir jeden Tag vor mehr Bilder zu machen, was ja heute mit den Digitalkameras kein großer Kostenaufwand mehr ist.

      Aber dann ist schon wieder ein viertel Jahr vergangen ohne Bilder.

      Ich denke mal, dass es vielen so geht, die nicht regelmäßig fotografieren, dass dann, wenn man mal möchte, irgendetwas nicht funktioniert.

      Früher hatte man oftmals keinen Film oder der war überaltert und machte seltsame Dinge beim Entwickeln.

      Und schon habe ich wieder neue Ideen für mein Buchprojekt über meine Lebenserinnerungen :yes:

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.