Tagesarchiv: 10. Januar 2015

Bild

10.01.2015 – Samstagnacht , Lebensweisheit / Zitat

10.01.2015 – Samstagabend , Tagebuch Teil 4

Leider hat es heute nicht mehr so geklappt mit dem Schreiben, was aber auch nicht so tragisch ist, dafür hatte ich eine schöne Zeit mit meiner geliebten Michelle.

 

Am Abend hat es dann doch noch eingefangen zu regnen, aber von Sturm ist weiterhin nichts zu sehen und noch immer sind es 10 Grad Celsius.

 

Nun werde ich noch etwas vorm Fernseher entspannen, bevor ich etwas früher schlafen gehe, da morgen Bonnie gegen 9 Uhr gebracht wird.

 

10.01.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 3

Nachdem der Zählerableser heute Morgen da war, habe ich gleich mal am Nachmittag überprüft, wie groß die Abweichungen zum Vorjahr sind.

Zwar habe ich etwas mehr verbraucht aber dennoch im Rahmen, aber leider sagt das nichts über die Höhe der Abrechnung aus, da ich ja nicht weiß, wie hoch die Heizölkosten waren.

Außerdem habe ich den Großteil der Dinge auf meinem Schreibtisch erledigen können, wobei noch genug auf dem Beistelltisch liegt für die nächsten Wochen oder sogar Monate.

Mit einer weiteren Lebenserinnerung aufzuschreiben habe ich auch noch angefangen und werde diese heute Abend oder morgen zum Korrekturlesen hoffentlich fertigbekommen.

Danach war es jedoch höchste Zeit für einen kleinen Nachmittagsschlaf, den ich mir auch redlich verdient hatte.

10.01.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 2

Das Einkaufen ging heute sehr flott von der Hand, und obwohl einiges im Lebensmittelgeschäft los war, kam ich bereits nach 45 Minuten wieder zu Hause an.

 

In aller Ruhe packte ich meinen Einkaufwagen voll, wobei einiges an Vorratshaltung dabei war, also nicht nur 2 – 3 Dinge, sondern schon zwei gefüllte Einkaufstaschen.

 

Mich konnten dabei weder das teilweise Gedränge in den Fluren noch die etwas längere Schlange an der Kasse stören.

 

Nur mein Blick ging immer wieder nach draußen, ob es eventuell bereits angefangen haben könnte zu regnen.

 

Aber auch damit hatte ich Glück bzw. bis jetzt hat es noch immer nicht geregnet und die Temperatur liegt auch noch immer bei 13 Grad Celsius.

 

10.01.2015 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen hatte ich mir extra den Wecker früher gestellt, da ich ja ab 9 Uhr mit dem Zählerableser für Heizung und Wasser zu rechnen hatte.

 

Aber es war so angenehm im Bett, das ich dann um 9:15 Uhr durchs Klingeln an meiner Wohnungstüre aufgeschreckt wurde aus meinen Träumen.

 

So musste ich dann gegen meine Gewohnheit den Ableser im Morgenmantel in die Wohnung lassen.

 

Aber nach knappen 5 Minuten war sowieso alles erledigt und ich konnte anschließend in Ruhe ins Bad und frühstücken.

 

Wir haben bereits 15 Grad Celsius, allerdings sehr starken Wind und dunkle Wolken am Himmel die nach Regen aussehen.

 

Trotzdem werde ich gleich zum Einkaufen gehen und hoffen wieder zurück zu sein, bevor es eventuell nass wird.