02.01.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Das neue Jahr hat leider nicht ganz so gut angefangen wie erhofft und so bin ich heute Morgen nach einer kurzen unruhigen Nacht mit Kopfschmerzen aufgestanden.

 

Bereits die halbe Nacht regnet es, wenn ich das Klopfen am Fenster richtig in Erinnerung habe, und so wie der Himmel aussieht, wird es in nächster Zeit kaum aufhören.

 

Es ist so trübe und düster, das ich schon fast wieder Licht anschalten müsste, um etwas lesen zu können.

 

Das Brot habe ich bereits gebacken, aber auch nur weil sich meine Mutter darauf verlässt und gleich werde ich mit dem Mittagessenvorbereiten anfangen.

 

Wobei ich auch dazu keine sehr große Lust habe und froh bin so etwas Einfaches wie Bohnen mit Reis und einer Zwiebelsoße mit Hackfleischbällchen zu kochen.

 

Vielleicht kommt ja beim Kochen etwas mehr Freude am heutigen Tag auf.

Eine Antwort zu “02.01.2015 – Freitag , Tagebuch Teil 1

  1. Wuff, Uschi,

    wenn die Köchin im Club keine Lust zum Kochen hat, gibt es Reis (Beutel in Suppenwürze gekocht). Die Kochbrühe vom Reis wird als Vorsuppe getrunken, und der heiße Reis wird mit dem abgetropften, nicht erhitzten Inhalt einer Dose Erbsen+Möhrchen vermischt. Das kann man essen ohne pusten zu müssen, macht satt und geht schnell.

    Viele Grüße, Lennox

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.