30.12.2014 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Noch ein paar Tage Ruhe und etwas Vorsicht beim Essen und es müsste wieder alles in Ordnung sein mit meinem Magen.

 

So hätte es sehr wahrscheinlich ein guter Hausarzt auch noch vor 40 – 50 Jahren empfohlen, bevor der ganze Hype um immer mehr Medikamente kam.

 

Heute habe ich oft so das Gefühl, das ein Arzt nichts Besseres ist als ein Dealer der Pharmaindustrie.

 

Ich habe das einzig Richtige getan und habe heute einfach so lange geschlafen, bis ich mich richtig gut ausgeruht fühlte.

 

Dann bin ich ohne Stress wegen Frühstück und noch nicht genommener Medikamente aufgestanden und habe in aller Ruhe kurz nach 11:30 Uhr gefrühstückt.

 

Mein Magen hat diesmal nicht gleich wieder angefangen zu rumoren, und damit es so bleibt, gibt es heute nur Reis mit etwas Zimt und Zucker oder nur leicht gesalzen.

 

Vielleicht mache ich heute Nachmittag auch mal einen kleinen Spaziergang, denn etwas frische Luft schadet selten.

 

Das Wetter schaut dazu richtig gut aus mit 2 Grad Celsius und einer schönen weißen Winterlandschaft.

0 Antworten zu “30.12.2014 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

  1. Manche Ärzte eventuell … nicht alle. Weiterhin gute Besserung zu dir und für dich!

    Gefällt mir

    • Ich meinte damit die Hausärzte bzw. hausärztlichen Internisten die unter 50 sind und die ich in den letzten Jahren so kennenlernte.

      Dachärzte sind da meistens ausgenommen von.

      Aber mich wundert das nicht, nachdem was ich bereits vor über 30 Jahren lernen musste, als ich ein ärztliches Informations- und Abrechnungssystem entwickeln wollte und sich die Kassenärztliche Vereinigung mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln wehrte.

      Wäre etwas viel für hier als Kommentar, aber eine weitere Idee für mein Buchprojekt „Lebenserinnerungen“.

      Gefällt mir

  2. Freut mich das es Dir wieder besser geht 😉
    Ich mag ja meinen Hausarzt sehr. Aber er ist auch immer schnell mit dem Rezeptblock und Du weisst immer genau wenn er was neues hat. Denn das wird dann ausprobiert bis zum geht nicht mehr.
    Ich weiss noch als er seinen neuen Apparat bekam mit dem man Darmspülungen machen kann und das ganze dann am Monitor verfolgen.
    Egal mit was Du zu ihm kamst, er sagte immer: Wir machen am Besten eine Darmspülung :))

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s