14.11.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Wie schnell die Zeit doch vergeht, schon wieder ist fast eine Arbeitswoche vergangen und irgendwie kommt es mir vor, als wenn gerade Mal Mitte der Woche wäre.

 

Bereits nach ein paar Tagen früher aufstehen, wegen Bonnies frühem vorbeibringen, war ich auch heute Morgen bereits lange vorm Weckerklingeln kurz vor 7 Uhr wach.

 

Allerdings bin ich dann doch erst gegen 9:30 Uhr aufgestanden, denn was sollte, ich so früh tun, da Bonnie erst wieder am kommenden Dienstag vorbeigebracht wird.

 

Nun ist auch bereits das Brot im Backofen und das Sauerkraut macht nicht viel Arbeit, denn es muss nur circa 15 Minuten aufgekocht werden.

 

Die Spätzle, die es dazu gibt, sind auch kurz so nebenbei gemacht und werden dann kurz vorm Essen nochmal in der Pfanne leicht angebraten mit etwas Schinkenspeck und dem Sauerkraut.

 

Das Wetter ist herbstlich trübe und mit 12 Grad Celsius einigermaßen erträglich mit der Hoffnung auf doch noch vielleicht etwas Sonne über den Tag.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.