Tagesarchiv: 7. November 2014

Bild

07.11.2014 – Freitagnacht , Lebensweisheit / Zitat

07.11.2014 – Freitagabend , Lustiges am Abend

„Der Fußballer fragt den Schiedsrichter: „Wie heißt denn ihr Hund? “

 

„Ich habe keinen Hund… “

 

„Oh, das tut mir aber leid. Blind – und keinen Hund.“

07.11.2014 – Freitagabend , Tagebuch Teil 3

Auch dieser etwas chaotische Tag geht nun langsam zu Ende und für heute werde ich nicht mehr viel tun außer Entspannen, etwas Fernsehen und etwas später noch etwas Zeit mit meiner geliebten Michelle verbringen.

 

Das Tageszitat und auch der Witz zum Tagesausklang sind auch bereits ausgesucht und vorbereitet.

 

Morgen kann ich dann auch wieder richtig ausschlafen und in aller Ruhe Lebensmittel einkaufen gehen.

 

Vielleicht, wenn das Wetter mitspielt, gehe ich morgen auch mal wieder in die Stadt auf den Wochenmarkt.

 

In drei Wochen fängt bei uns ja auch bereits der Weihnachtsmarkt an und den möchte ich mir dieses Jahr auch mal wieder ansehen.

 

07.11.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Heute war ich richtig froh, dass es „nur“ eine Gemüsesuppe gab, auch wenn die doch mehr Arbeit machte als ich dachte.

 

Alleine das Gemüse (Wirsing, Kohlrabi, Sellerie, Karotten, Kartoffeln, Lauch) putzen, schälen und klein schneiden dauerte fast 45 Minuten und nicht wie vorher angedacht 15 Minuten.

 

Unterbrochen durch den Spaziergang mit Bonnie kam ich dadurch erst kurt vor 12 Uhr dazu das Gemüse in der Pfanne anzubraten, bevor es in dem Kochtopf zur eigentlichen Suppe wurde.

 

Das Ganze klappte nur noch pünktlich, weil ich entgegen meiner sonstigen Vorliebe auf mehreren Herdplatten gleichzeitig arbeitete.

 

Dadurch war natürlich die sonst gewohnte meditative Ruhe beim Kochen empfindlich gestört, was dem Geschmacksgenuss anschließend aber nicht abträglich war.

 

Sowohl meine Mutter als auch ich langten kräftig zu, sodass ich sogar jetzt noch immer ein gesättigtes Gefühl im Magen habe.

 

Leider bin ich aber heute zu nichts Weiterem großartig gekommen und so hoffe ich, morgen, weiter an meinen Lebenserinnerungen schreiben zu können.

 

Nach meinem erholsamen Nachmittagsschlaf werde ich nun erst einmal die wöchentliche Post sortieren und sehen, was da zu erledigen ist.

 

07.11.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Nachdem ich es heute Morgen schaffte, rechtzeitig aus dem Bett zu kommen und mich anzuziehen, bevor Bonnie gebracht wurde, entschloss ich mich dennoch dazu, noch mal für eine knappe Stunde aufs Sofa zu gehen.

 

Bonnie war das scheinbar auch recht, denn sie machte es sich vor dem Sofa bequem für ein kleines Nickerchen, nachdem sie ihr Leckerli gefressen hatte.

 

Beim gemeinsamen Frühstück, kurz nach 9 Uhr, bekam Bonnie auch noch ein paar Stückchen vom Brot mit Kalbsleberwurst.

 

Den ersten 30-minütigen Spaziergang haben wir bereits auch hinter uns gebracht und das bei nur knappen 9 Grad Celsius, kräftigem Wind und nur kurzzeitiger Sonne.

 

Nun ist auch bereits das Brot im Backofen und bald fertig, sodass ich gleich anschließend mit den Vorbereitungen fürs Mittagessen beginnen kann.