Tagesarchiv: 3. November 2014

Bild

03.11.2014 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

03.11.2014 – Montagabend , Lustiges zum Tagesausklang

Franz bringt aus dem Urlaub einen Papagei mit und soll ihn verzollen.

 

Der Zöllner liest laut aus den Bestimmungen vor: „Papagei ausgestopft: zollfrei. Papagei lebendig: 300,00 Euro.“

 

Da krächzt der Vogel aus dem Käfig: „Leute, macht bloß keinen Scheiß!“

 

03.11.2014 – Montag , Tagebuch Teil 2

Heute Vormittag hatte ich Glück mit dem Einkaufen, denn sowohl auf dem Hinweg als auch auf dem Rückweg blieb ich vom Regen verschont.

 

Wieder zu Hause angekommen wollte ich noch schnell das Papier zum Container vor der Haustüre bringen und kaum drei Schritte von Haus entfernt spürte ich die ersten dicken Regentropfen.

 

Außerdem kam auch gerade wie bestellt der Halter von Bonnie mit ihr im Schlepptau an, sodass wir alles für die Woche abstimmen konnten.

 

Morgen früh ab 7:30 Uhr habe ich Bonnie als Hausgast bis gegen 14 – 15 Uhr und das für 4 Tage in der Woche für die nächsten 6 – 8 Wochen mindestens.

 

Eine schöne Aufgabe, aber auch Herausforderung für mich, denke ich mal.

 

Nachdem ich eine meiner Lebenserinnerungen zum Korrekturlesen fertig hatte und einer leckeren Pizza Hawaii (Schinken, Salami, Pilze, Ananas) habe ich mich von 15:45 Uhr bis 17:30 Uhr hingelegt.

 

Eigentlich hatte ich geplant und auch den Wecker so gestellt spätestens 17:00 Uhr aufzustehen, aber es war so schön gemütlich und ich so müde, dass ich es nicht schaffte.

 

Aber trotzdem bin ich mit dem was ich heute alles so fertig bekommen habe doch recht zufrieden und freue mich bereits auf einen gemütlichen und ruhigen Abend.

Bild

03.11.2014 – Montagmittag , etwas zum entspannen

03.11.2014 – Montag , Tagebuch Teil 1

Das mit dem früheren Aufstehen hat heute Morgen noch nicht ganz funktioniert, aber da Bonnie heute ja auch noch nicht gebracht wird, habe ich es genossen, noch mal etwas weiter zu träumen.

 

Trotz bewölktem Himmel und stärkerem Wind sind bereits 15 Grad Celsius und entweder fängt es demnächst an zu regnen oder es kommt doch noch im Laufe des Tages die Sonne hervor.

 

Für heute habe ich mir vorgenommen, so viel wie möglich der anstehenden Routinearbeiten in der Wohnung zu erledigen und außerdem wieder etwas konzentrierter ans Schreiben meiner Lebenserinnerungen zu gehen.

 

Dazwischen etwas Lebensmittelvorräte einkaufen, sodass ich den Rest der Woche Weitgehendstes völlig frei gestalten kann.

 

Das Brotbacken und auch Kochen sehe ich dabei nicht als störend an, sondern ist immer eine kleine erfreuliche Abwechslung.

 

Diese Woche steht unter dem Thema „Was man alles mit Wirsing kochen kann“ und ich werde versuchen mal wieder etwas Neues, bisher so noch nicht von mir Gekochtes, zu machen.