Tagesarchiv: 23. Oktober 2014

23.10.2014 – Donnerstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Der Professor: „Nennen Sie mir ein eisenhaltiges Abführmittel!“

 

Der Medizinstudent: „Handschellen!“

Bild

23.10.2014 – Donnerstagnacht , Lebensweisheit / Zitat

23.10.2014 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 3

Wie meistens am Donnerstag ist auch heute wieder kaum etwas das mich wirklich interessieren würde, im Fernsehen.

Auch hier im Blog ist im Moment sehr wenig los und so werde ich mal schauen, was ich gegen die Langeweile tun kann.

Heute habe ich mein erstes Buch seit mindestens 5 – 6 Jahren komplett ausgelesen und bin schon sehr gespannt wie und wann es mit einem weiteren Teil weiter gehen wird.

Ab nächster Woche werde ich auch wieder regelmäßig und konstant an meinen eigenen Lebenserinnerungen als Buchprojekt weiterschreiben.

23.10.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Wie fast nicht anders zu erwarten schauten bei mir natürlich keine Handwerker vorbei und nach telefonischer Rückfrage beim Hausmeister waren sie auch nur stichpunktartig mit jemand des Wasserwerkes am Prüfen der Wasserqualität.

 

Aber warum können die dann nicht genau schreiben in welchen Wohnungen diese Prüfungen stattfinden, sondern alle Bewohner warten 3 Stunden, ob jemand vorbeikommt oder nicht.

 

Nach dem verspätetem Mittagessen, hatte ich dann auch keine Lust mehr zum Einkaufen, obwohl zwischenzeitlich sogar die Sonne etwas hervor schaute und es die Temperatur auf immerhin 13 Grad Celsius schaffte.

 

Für morgen und auch das Wochenende habe ich noch genug zu Hause und so kann ich entweder am Samstag oder spätestens Montag immer noch einkaufen gehen.

 

Nun werde ich einen sehr späten Nachmittagsschlaf versuchen oder aber wenigstens etwas Entspannung auf dem Sofa.

23.10.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Heute Nacht konnte ich endlich auch mal wieder etwas besser schlafen obwohl es in der Nacht bzw. kurz bevor ich schlafen ging, nur noch um die 11 Grad Celsius Außentemperatur hatte.

 

Aber das Sturmtief war wohl weiter gezogen und machte mir damit keine körperlichen Probleme mehr.

 

Wenn nicht heute Morgen Handwerker für die Überprüfung der Wasserrohrsanierung, die bereits einige Zeit her ist, angekündigt wären hätt ich auch noch gerne länger geschlafen.

 

So habe ich mich dann gegen 10 Uhr aus dem Bett erhoben und warte noch immer, dass es an meiner Wohnungstüre klingelt.

 

Bisher habe ich nur gesehen, dass ihr Auto vor dem Haus steht, und höre irgendwelche Geräusche im Haus die auf Handwerker schließen lassen.

 

Da sie angekündigt haben zwischen 10 und 13 Uhr zu kommen muss ich dies wohl noch mindestens bis dahin aushalten bevor ich mit etwas, bei dem ich mich wirklich konzentrieren muss, anfangen kann.

 

Das Wetter ist mit einem mäßig bewölkten Himmel, aber ohne Regen und auch kaum Wind, als ein trüber Herbsttag erträglich.

 

Bei nur noch 12 Grad Celsius ist wohl auch so langsam die Zeit der offenen Schuhe für dieses Jahr vorbei, aber es gibt ja auch schöne Halbschuhe bzw. Stiefeletten.