Tagesarchiv: 2. Oktober 2014

02.10.2014 – Donnerstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Fliegen zwei Astronauten zur Sonne.

 

Fragt der eine den anderen: „Wo fliegen wir hin?“

 

Darauf erwidert der andere: „Zur Sonne.“ „

 

Zur Sonne!? Da ist es doch heiß!“

 

„Na und. Wir landen doch nachts.“

Bild

02.10.2014 – Donnerstagnacht , Lebensweisheit / Zitat

02.10.,2014 – Donnerstagabend , etwas zum entspannen und erinnern

Dieses Video hat mich sehr stark an meine Musikstunden bei meinem Jazz-Lehrer erinnert.

02.10.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Nun wäre dass auch erledigt, eine Stunde mit Hin-/Rückweg + warten, bis die Mittagspause vorbei ist, für 5 Minuten Arbeit des zuständigen Beamten.

 

Aber wenigstens hat es, so wie es aussieht, Bonnie nichts ausgemacht, auch mal alleine in der ihr doch noch fremden Wohnung zu bleiben.

 

Dafür sind wir jetzt auch gleich noch mal 20 – 25 Minuten spazieren gegangen, obwohl meine Beine schon vom zum Amt laufen etwas schwer waren.

 

Bei 21 Grad und Sonne, ist das auch etwas anstrengender als ich dachte, sodass ich fest davon ausgehe, nachher ein gutes Nachmittagsschläfchen machen zu können, sobald Bonnie abgeholt wurde.

 

Bonnie hat es da einfacher, denn sie liegt schon wieder schnarchend neben mir, nachdem sie ein zusätzliches Leckerchen verdrückt hat.

 

02.10.2014 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Nachdem es gestern fast keine Sonne und viel bewölktem Himmel, aber gottseidank wenigstes keinen Regen, gab, sieht es heute weitaus besser aus.

 

Zwar ist es gute 3 – 4 Grad Celsius kälter als gestern aber wenigstens ist der Himmel klar und die Sonne scheint, sodass es im Laufe des Tages vielleicht auch noch wärmer wird.

 

Gerade war ich mit den Vorbereitungen zum Frühstück fertig klingelte es an meiner Wohnungstüre und Bonnie mit Halterin stand davor.

 

Eigentlich hätte ich noch mindestens 15 Minuten Zeit gehabt bis zum vereinbarten Termin aber in weiser Voraussicht bin ich doch bereits 30 Minuten früher aufgestanden.

 

Nun haben Bonnie und ich auch bereits gefrühstückt, ich den Brotvorteig angesetzt und gleich wird dieser weiter bearbeitet, während Bonnie sich zu einem ersten Schläfchen neben mir breitgemacht hat.

 

Ein sehr entspannendes Gefühl, wenn Bonnie neben mir liegt und leise vor sich hin schnarcht, mit gelegentlichen Unterbrechungen für einen kleinen Seufzer oder wie eben gerade sich auf den Rücken zu rollen.