Tagesarchiv: 1. Oktober 2014

01.10.2014 – Mittwochnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Treffen sich zwei Jazzmusiker.

 

Sagst der eine: “Stell dir vor, wir haben eine neue CD herausgebracht!”

 

Fragt der andere: “Toll, und auch schon was verkauft?”

 

Antwort: “Ja sicher – das Haus und das Auto und…”

 

Bild

01.10.2014 – Mittwochnacht , Lebensweisheit / Zitat

01.10.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Der etwas stressige Vormittag ist auch vorbei, die Küche bereits wieder aufgeräumt und das Geschirr gespült/weckgeräumt.

 

Gerade eben hatte ich noch kurz Besuch von Bonnies Halterin, mit der Frage, ob ich mich morgen zwischen 9:30 Uhr und 15:00 Uhr Bonnie kümmern könnte.

 

Was ich natürlich sehr gerne mache, auch wenn ich um 14 Uhr beim Amt wegen meines Folgeantrages sein muss.

 

Aber Bonnie ist es gewohnt auch mal 1 – 2 Stunden alleine zu bleiben laut ihrer Halterin und so ist es auch nicht weiter schlimm, wenn ich den Termin so zwischendurch habe.

 

Sehr wahrscheinlich werde ich mich mehr um Bonnie sorgen, als das Bonnie überhaupt großartig mitbekommt, dass ich weg bin.

 

Leider kann ich sie nicht mitnehmen denn das würde ich sonst tun und Termin verschieben geht auch nicht.

 

Nun werde ich mich aber erst einmal auf den Schreck etwas Hinlegen und zusehen, ob ich danach meinen nächsten, fast fertigen Teil, meiner Erlebnisse mit meinem 2. Musiklehrer, zu Ende bekomme.

 

01.10.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Ich weiß nicht warum, aber heute ist irgendwie ein hektischer Tag und das, obwohl ich noch nicht mal so viel später aufgestanden bin.

 

Die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos und bei 22 Grad Celsius Außentemperatur müsste es mir im Prinzip gut gehen.

 

Beim Kochen einer Gemüsesuppe sind auch keine so hohe Anforderungen an mich gestellt, denn die meiste Arbeit macht das Putzen, Schälen und Kleinschneiden des Gemüses (Kartoffeln, Karotten, Lauch, Kohlrabi, Sellerie, Erbsen).

 

Trotzdem habe ich mir eben die Daumenspitze leicht verbrannt an der heißen Herdplatte da ich schnell versuchte ein Kartoffelstück das mir vom Probierlöffel fiel aufzuheben.

 

Das kommt davon, wenn man beim Kochen zu hektisch ist, also erst einmal einen Gang zurückschalten bevor noch mehr und Schlimmeres passiert.

 

Eine gute Zeit um in aller Ruhe einen Tagebucheintrag zu machen denke ich.