Tagesarchiv: 27. September 2014

27.09.2014 – Samstagnacht , Nachtgedanken

Genau so fühle ich heute Abend.

27.09.2014 – Samstagabend , You are my sunshine Michelle

27.09.2014 – Samstag , Tagebuch Teil 3

Geht es nur mir so, oder ist das mal wieder ein allgemeines Blog.de Problem, zum Quartalsende.

 

Heute, bereits den ganzen Tag kommen immer wieder Fehler beim Lesen, Schreiben, Blättern im eigenen und/oder fremden Blogs.

 

Noch nicht mal auf die Fehlerseiten kommt man vernünftig und jeder Schreibversuch ist ein Glücksspiel.

 

Da ist es schon fast ein Wunder, das überhaupt jemand noch am Lesen bzw. Aufrufen meines Blogs ist.

 

Kommentare aber kann man heute wohl kaum groß erwarten.

 

27.09.2014 – Samstag , Tagebuch Teil 2

Der Einkaufsbummel war zwar schön, aber ich habe mal wieder viel zu viel an Süßigkeiten eingekauft, was nicht besonders gut für meinen Blutzucker ist.

 

Auf dem Rückweg kam dann auch schon die Sonne hinter den Wolken hervor und nun ist sie zwar nicht permanent da, aber doch hat es sich auf gute 21 Grad Celsius erwärmt.

 

Da meine Laune sowieso schon recht schlecht war, habe ich mich an die halbjährlichen Anträge fürs Amt gemacht, was kein großer Aufwand aber doch immer recht frustrierend ist für mich jedenfalls.

 

Denn erstens zeigt es mir immer recht deutlich, wie viel Zeit bereits wieder vergangen ist und außerdem muss man jedes Mal sehr genau aufpassen beim Ausfüllen, denn die Anträge werden regelmäßig geändert.

 

Eine falsche oder fehlende Angabe bedeutet eine Verzögerung bei der Bearbeitung und im Zweifelsfall eine verspätete Zahlung.

 

Nun muss ich nur noch zusehen, am kommenden Donnerstag, eine gute Zeit beim Amt für die Abgabe der Folgeanträge zu erwischen.

 

27.09.,2014 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Nach einer recht durchwachsenen Nacht habe ich mich, obwohl ich am liebsten liegen geblieben wäre, doch kurz nach dem Weckerklingeln entschlossen aufzustehen.

 

Das Wetter sieht genauso lustlos aus, wie ich mich fühle, leicht bewölkt ohne Sonne und mit knappen 17 Grad Celsius.

 

Obwohl ich nun bereits gute 1 1/2 Stunden auf bin, habe ich mich außer für ein Frühstück noch nicht zu irgendetwas anderes aufraffen können.

 

Was fängt man am besten mit so einem Tag an?

 

Vielleicht gehe ich einkaufen, obwohl ich nicht unbedingt müsste, denn die Vorräte sind noch gut aufgefüllt.

 

Aber vielleicht macht es mich etwas munterer unter Menschen zu gehen.